Märzwinter

Die Schweiz hat erneut eine eisige Woche hinter sich. Am vergangenen Wochenende schneite es bis nach Basel hinunter, und auch später in der Woche gab es immer wieder strengen Frost, so vor allem am Donnerstagmorgen mit -8,2 Grad in Aadorf/TG.

Nach einem rekordwarmen Januar war schon der Februar deutlich zu kalt. Auch der März liegt deutlich unter der Norm. Normal wären etwa 12 Tage mit Frost. Bereits jetzt sind es im Mittelland verbreitet 14 Frosttage, und der Monat dauert noch eine weitere Woche. Trotz Kältewelle wurde ausser in Andeer nirgends ein spätester Eistag verzeichnet, und dort wurde der Rekord auch nur erreicht, weil die Messdauer kurz ist. In Schaffhausen fehlte allerdings zu einem neuen spätesten Eistag am Montag nur ein Zahntelgrad.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: SRF METEO