Nebensonne und Zirkumzenitalbogen

Am ersten Novemberwochenende waren an vielen Orten in der Schweiz regenbogenfarbige Erscheinungen zu sehen, obwohl es kaum Wolken hatte, von Regen ganz zu schweigen. Es handelte sich um Nebensonnen und Zirkumzenitalbogen.

Am Wochenende vom 1. und 2. November befand sich die Schweiz auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefs mit Kern über den Britischen Inseln. In grosser Höhe wurde bereits feuchtere Luft zu den Alpen transportiert. Dies äusserte sich zum Teil in Schleierwolken und vor allem in zahlreichen Kondensstreifen. Zum Teil waren aber die Eiskristalle in grosser Höhe von Auge aus gar nicht zu sehen. An diesen Eiskristallen wurde allerdings das Sonnenlicht gebrochen und so konnte man mitten im blauen Himmel Regenbogenerscheinungen erkennen. Es waren primär Nebensonnen und sogenannte Zirkumzenitalbogen, die von verschiedenen Orten der Schweiz aus beobachtet werden konnten.

Autor/in: Felix Blumer, Moderation: Mike La Marr, Redaktion: SRF METEO