Unwettermonat Juli 2014

Der verregnete Sommer wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Nicht nur im Emmental und im St. Galler Rheintal kam es zu verheerenden Unwettern. Erdrutsche und Überflutungen gehörten fast schon zur Tagesordnung. Der Juli 2014 brach vielerorts Rekorde: An einigen Messstationen kam noch nie so viel Regen zusammen, und das seit 150 Jahren. In der West- und Zentralschweiz sowie im Südtessin fiel das Doppelte bis Vierfache des üblichen Juliregens.

Redaktion: Daniela Schmuki