Astor Piazzolla: Cuatro estaciones porteñas

Als Hommage an Vivaldi verstand der Tango nuevo-Meister Astor Piazzolla seine "Vier Jahreszeiten im Hafen" (von Buenos Aires), und so populär wie Vivaldis Zyklus ist mittlerweile auch derjenige Piazzollas geworden.

Zahlreich sind die Arrangements und Bearbeitungen für klassische Ensembles, vom Klaviertrio bis zum Bläserquintett und zum Orchester. Christina Omlin und Franziska Weber diskutieren für ein Mal nicht nur die Meriten der jeweiligen Interpretationen, sondern auch der diversen Fassungen. Redaktion: Roland Wächter.

Autor/in: Roland Wächter