Camille Saint-Saëns: Le carnaval des animaux

Zu Lebzeiten durfte Le Carnaval des Aninmaux nicht veröffentlich werden: das wollte Camille Saint-Saëns ausdrücklich nicht. Schade, er hätte mit diesen 14 kleinen Stückchen viel Geld verdienen können, denn sie gehören zu seiner meistgespielter Musik.

Allerdings hatte Saint-Saëns schon seine guten Gründe, warum er nach einem einmaligen Fastnachtskonzert 1886 jede weitere Aufführung verbot: es war sein guter Ruf, den er nicht ruinieren wollte, zieht er doch in dieser Fantaisie zoologique einige seiner Kollegen, Offenbach, Rossini, Berlioz ganz schön durch den Kakao.
An einem Karnevalskonzert, unmittelbar nach Saint-Saëns' Tod begann das Werk dann seinen Siegeszug.

Gäste von Gabriela Kaegi sind der Pianist James Alexander und der Klarinettist Dimitri Ashkenazy.

Redaktion: Gabriela Kaegi