Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr.4 D-Dur BWV 1069

  • Montag, 18. Dezember 2017, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 18. Dezember 2017, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. Dezember 2017, 14:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Prunkvoll und festlich klingt die Orchestersuite Nr.4 - mit Pauken und Trompeten und in strahlendem D-Dur.

Vergilbtes Notenblatt
Bildlegende: Handgeschriebenes Faksimile der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach Keystone

Das Entstehungsdatum der Suite ist allerdings unklar, denn sie ist nur in Abschriften von Schülern aus Bachs Leipziger Zeit überliefert. Lange war sogar ungewiss, ob die Suite wirklich Bach selbst komponiert hat, bis man herausfand: Die Ouvertüre der Suite stammt ursprünglich aus der Kantete «Unser Mund sei voll Lachens», die Bach für das Weihnachtsfest 1725 in Leipzig geschrieben hatte. Inspiriert hat sich Bach für seine Orchestersuiten vor allem in Frankreich bei der französischen Hofmusik z.B. bei Jean-Babtiste Lully. Zudem übernimmt er italienische Elemente und verschmilzt die beiden Stile.

Welcher Charakter dominiert in den einzelnen Sätzen der Suite, welche Tempi sind sinnvoll– diesen Fragen gehen die Oboistin Katharina Arfken und die Cembalistin Daniela Dolci nach, anhand von 5 Aufnahmen von Bachs Orchestersuite Nr.4 D-Dur. Sie sind Gäste von Eva Oertle.

Redaktion: Eva Oertle