Peter Tschaikowsky: Rokoko-Variationen

  • Montag, 28. September 2015, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 28. September 2015, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 3. Oktober 2015, 14:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wilhelm Fitzenhagen, der deutsche Cellist, der einst als Professor in Moskau tätig war, steckt hinter den Rokoko-Variationen von Peter Tschaikowsky. Für ihn hat er sie geschrieben, er hat sie in Russland und in Westeuropa uraufgeführt.

Porträt Cellist Christoph Dangel.
Bildlegende: Die erfolgreiche Fitzhagen-Fassung: Cellist Christoph Dangel (im Bild) und Musikbibliothekar Markus Erni unterhalten sich darüber mit Gabriela Kaegi. Malte Babion/Fritz Strempel

Aber Wilhelm Fitzenhagen ist auch schuld an dem Chaos in der Partitur. Denn er hat Tschaikowksys Original, das sich eigentlich bescheiden, «rokoko-esk» gibt, umgebaut, auf Wirkung und grosse Konzert-Attitüde hin gekürzt, verlängert, hinzugefügt und umgestellt. Und erst 1950 - da waren alle längst schon tot - ist zum ersten Mal das Original gedruckt worden.

Die Diskothek fragt sich, warum denn heute die Cellisten-Welt dennoch an dieser Fitzenhagen-Fassung hängt. Gäste von Gabriela Kaegi sind der Cellist Christoph Dangel und der Musikbibliothekar Markus Erni.

Redaktion: Gabriela Kaegi