W.A. Mozart: Klavierkonzert B-Dur, KV 595

Am 5. Januar 1791 hat Mozart sein letztes Klavierkonzert fertiggestellt - das Konzert Nr.27 in B-Dur. Es ist verglichen mit Mozarts früheren Klavierkonzerten melancholischer, introvertierter und liedhafter; Mozart verzichtet auch auf Klarinetten, Pauken und Trompeten .

Es ist verglichen mit Mozarts früheren Klavierkonzerten melancholischer, introvertierter und liedhafter; Mozart verzichtet auch auf Klarinetten, Pauken und Trompeten .Das Konzert entstand in einer Zeit , die für Mozart schwierig und desillusionierend war: Seine Popularität beim Wiener Publikum war gesunken, und so fand auch die Uraufführung in der Privatakademie eines Musikerkollegen in Wien statt - es sollte Mozarts letzter Auftritt als Solist sein. In der Diskothek stehen 6 unterschiedliche Aufnahmen zur Diskussion. Gäste sind die Fortepianospielerin Urte Lucht und der Pianist Werner Krapf. Gastgeberin Eva OertleZ: Samstag, 6. Dezember 2008, 14.00 - 16.00 Uhr, DRS2

Autor/in: Eva Oertle