Béla Batthyany

Autor

Béla Batthyany

Bildlegende: Béla Batthyany Autor SRF

Béla Batthyany arbeitet seit 2008 für das «DOK»-Team. Er hat in Zürich und Paris Psychologie und Filmwissenschaften studiert, ehe er ins Filmhandwerk wechselte und 2003 die Regie-Klasse an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich absolvierte. Seither arbeitet er auch als freischaffender Filmregisseur.

Für das Schweizer Fernsehen hat er in den letzten Jahren verschiedene Filmporträts realisiert: Alberto Venzago («PhotoSuisse»), Die Gebrüder Freitag, Anita Moser («DesignSuisse»), Weisse Frau, Schwarzer Mann («DOK», Kamera), Simply Perfect («Klanghotel»), Das Toggeli («Die Magische Schweiz»), Martin Schwab, Felicitas Pauss («ScienceSuisse»), Weitsicht («Die Schweiz baut»), Patricia Kopatchinskaja («Stars»). Sein Dokumentarfilm «Ketten im Kopf» wurde 2011 für den Marler Fernsehpreis für Menschenrechte nominiert.

Filme seit 2010

«DOK»: Die Kesb – Eine Behörde in der Kritik (2016)
«DOK»: Zürich Junkietown (2015)
«DOK»: Nach dem Strassenstrich: Aus den Augen aus dem Sinn (2015)
«Reporter»: Täsch – ein Dorf spricht portugiesisch (2014)
«DOK»: Hilfe aus dem Osten – Pflegemigrantinnen in der Schweiz (2013)
«DOK»: Die guten Albaner – Erfolgreiche Migranten in der Schweiz (2011)
«DOK»: Ketten im Kopf (2010)
«DOK»: Der Troublemaker – Karl Ammann rettet die Tiere in Afrika (2010)