China – Vom Dorf zur Stadt

  • Mittwoch, 5. Juni 2013, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 5. Juni 2013, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 10. Juni 2013, 11:15 Uhr, SRF 1
Video «China - vom Dorf zur Stadt» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In nur sechs Jahren wird aus dem chinesischen White Horse Village eine Grossstadt mit Hochhäusern, Schulen, Jobs und Anbindung an die Autobahn. Der Film erzählt vom Kampf zwischen den Generationen, vom Kampf um Arbeit und Erfolg - und vor allem vom Kampf der Menschen um eine bessere Zukunft.

White Horse Village war einmal ein kleines Dorf im Westen Chinas. Jahrhundertelang lebten die Bauern hier von Landwirtschaft und Viehzucht - bis eines Tages «der Fortschritt» Einzug hielt.

Chinas Führungsspitze will den Wohlstand aus den reichen Städten an der Küste mehr und mehr ins Land verlagern. Die Menschen sollen nicht mehr der Arbeit hinterher reisen, die Arbeit soll zu ihnen kommen. So schön das klingt, so schwierig ist es auch umzusetzen. Denn viele Bauern in White Horse Village sind von dem Plan nicht überzeugt und wollen ihre alten Häuser nicht verlassen. Der Vertreter der Kommunistischen Partei in White Horse Village führt unzählige Debatten mit den Menschen - und ist schliesslich der Erste, der sein Haus zum Abriss freigibt. Zögernd öffnen sich die Bauern dem Fortschritt.

Mehr als sechs Jahre begleitet Filmemacherin Carrie Gracie mit der Kamera die Menschen aus White Horse Village. Was dort geschieht, passiert tausendfach im ganzen Land. Es ist das grösste Urbaniserungsprogramm in der Geschichte der Menschheit - alles im unerschütterlichen Glauben an den Fortschritt.