Citizenfour

  • Donnerstag, 5. Mai 2016, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 5. Mai 2016, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 6. Mai 2016, 10:15 Uhr, SRF 1

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten. Er nennt sich «Citizen Four» und stellt Beweise für illegale, verdeckte Massenüberwachungsprogramme verschiedener Geheimdienste und vor allem der NSA, dem Auslandsgeheimdienst der USA, in Aussicht.

Ein Film von Laura Poitras

Laura Poitras und der Journalist Glenn Greenwald fliegen einige Monate später nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Snowden. Laura Poitras erhält die Erlaubnis, während des Treffens zu filmen. Sie filmt die acht Tage der verdeckten Zusammenkünfte, in denen Edward Snowden über die vorgelegten Dokumente Auskunft gibt.

Es ist der Anfang zum Dokumentarfilm «Citizenfour», welchen SRF in ungekürzter Form ausstrahlt. «Citizenfour» ist ein Thriller aus der Wirklichkeit. Die dramatischen Ereignisse entfalten sich Minute für Minute vor den Augen des Zuschauers. Es ist die spannende Geschichte über die waghalsigen Schritte eines Whistleblowers, eindringlich, unbequem und von grosser politischer Sprengkraft.

Die Dokumentarfilmerin zeigt auch den Menschen Edward Snowden und ergründet seine Beweggründe für eine der folgenreichsten Enthüllungen der letzten Jahrzehnte. Snowden hat sich Laura Poitras bewusst ausgesucht. Sie arbeitete bereits an einer Film-Trilogie über die Praxis der Massen-Überwachung. Aus diesem Grund war sie selbst seit Jahren Zielperson der Geheimdienste und wurde bei der Ein- oder Ausreise in den USA regelmässig aufgehalten und verhört.

Der Dokumentarfilm zeigt die Gefahren der geheimdienstlichen Überwachung auf und regt dazu an, über den eigenen Umgang mit seinem Telefon, seiner Kreditkarte, seinem Webbrowser oder seinem Internet-Profil nachzudenken.

Big Data

Was bedeutet die Nutzung und die Überwachung durch Geheimdienste wie die NSA für die Gesellschaft und für jeden von uns? Zum SRF-Schwerpunkt «Das digitale Ich».