Ein Mädchen, zwei Mütter

  • Donnerstag, 29. September 2016, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 29. September 2016, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 30. September 2016, 2:06 Uhr, SRF 1
    • Freitag, 30. September 2016, 11:15 Uhr, SRF 1
Video «Ein Mädchen, zwei Mütter» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Filme über Adoption beginnen meist dann, wenn die Kinder in ihrer neuen Heimat angekommen sind. Dieser Film beginnt schon viel früher; bei der Trennung von Mutter und Kind. «DOK» begleitet das Mädchen vom Abschied von der leiblichen Mutter bis zur Ankunft bei der Adoptivfamilie in der Schweiz.

Ein Film von Hark-Jon Lee und Muriel Spitzer

Dämmerung an der Grenze von China nach Laos. Eine kleine Gruppe Menschen kauert in einem Feld und wartet. Mit dabei: Ein kleines Mädchen, eine Frau hält ihm den Mund zu, wenn es zu laut plaudert. Es ist die 4jährige Mi Hyang. Ihre Mutter, aus Nordkorea, hat sie zur Adoption freigegeben. Mitten in der Nacht hat sie sich unter Tränen von ihrem kleinen Mädchen getrennt, es in die Obhut eines Pfarrers gegeben, in der Annahme, ihre Tochter nie mehr wiederzusehen.

Einem südkoreanischen Fernsehteam ist es gelungen, die spektakuläre und gefährliche Flucht von Mi Hyang von der Grenze zwischen China und Nordkorea bis in die Schweiz zu dokumentieren. Ihre Mutter hat das Mädchen zur Adoption in die Schweiz freigegeben, um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen. Sie hat wie viele Nordkoreanerinnen die Flucht über die nordkoreanische Grenze nach China gewagt – doch die Kinder dieser Frauen sind Kinder zweiter Klasse, ohne Recht auf Bildung oder Zugang zu medizinischer Versorgung.

Joyenna, wie Mi Hyang heute heisst, ist nun 11 Jahre alt und lebt im Thurgau in einer Grossfamilie. Sie hat ihr Glück und ein neues Zuhause gefunden. Ihre leibliche Mutter wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Tochter einmal wiederzusehen. Ein Besuch in der Schweiz scheint aber unmöglich. Und was würde ein solcher bei Joyenna in ihrem neuen Leben auslösen? Eine Geschichte über doppelte Mutterliebe, Familienzusammenhalt und ein kleines, starkes Mädchen.

Artikel zum Thema