Kennedy und die Frauen

  • Mittwoch, 20. November 2013, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 20. November 2013, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 25. November 2013, 11:10 Uhr, SRF 1
Video «Kennedy und die Frauen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Am 22. November ist es 50 Jahre her, seit der damalige US-Präsident John F. Kennedy in Dallas ermordet wurde. Der strahlende Hoffnungsträger, der umjubelte Präsident mit Charisma, der kluge Staatsmann und unwiderstehliche Charmeur – so behielt ihn die Welt nach seiner Ermordung in Erinnerung.

Im Sommer 1962 zog eine neue Gruppe Praktikantinnen ins Weisse Haus ein. Eine von ihnen war Mimi Alford, deren Praktikumsbericht 50 Jahre später einen Skandal auslösen sollte. Schon in der ersten Woche hatte Alford Sex mit Präsident Kennedy – und das im Schlafzimmer der First Lady. Es war eine Affäre mit viel Sprengstoff, denn in den USA galt eine 19jährige seinerzeit als minderjährig.

Der Präsident ein eiskalter Verführer? Wenn es um seine Genusssucht ging, liess Kennedy offenbar jede Vorsicht fahren. Zu seinen Gespielinnen gehörten neben der Schauspielerin Marilyn Monroe auch die Mafia-Braut Judith Exner und Ellen Rometsch, Spionin im Dienst der Stasi. Der US-Geheimdienst wusste von den Schäferstündchen, auch Kennedys Frau Jackie – und sogar die Presse war im Bilde. Im Fall Rometsch drohte Kennedy sogar ein Amtsenthebungsverfahren.

Zeitzeugen und namhafte Experten schildern in der Dokumentation, warum Kennedy immer wieder Risiken ignorierte, wie er sein zweites Leben vor der Öffentlichkeit geheim halten konnte, wie die First Lady auf die Affären ihres Mannes reagierte und wie sehr Kennedys Erfolg von seiner Wirkung auf Frauen abhing.