Leben im Paradies – Illegale in der Nachbarschaft

  • Donnerstag, 15. Mai 2014, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 15. Mai 2014, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 16. Mai 2014, 11:15 Uhr, SRF 1
Video «Leben im Paradies – Illegale in der Nachbarschaft» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Das ehemalige christliche Erholungsheim Flüeli im Bündner Bergdorf Valzeina ist neu ein sogenanntes Ausreisezentrum. Hier leben abgewiesene Asylbewerber, die die Schweiz verlassen müssen. Wie gehen die Einheimischen damit um? Und wie finden sich die Asylsuchenden hoch oben auf dem Berg zurecht ?

Ein Film von Roman Vital

Der Dokumentarfilm «Leben im Paradies» zeigt, wie sich das Bündner Bergdorf Valzeina mit abgewiesenen Asylsuchenden auseinandersetzen muss. 2007 hat der Kanton Graubünden stillschweigend das leerstehende Kinderferienheim gekauft und gegen den Willen der Mehrheit der Einheimischen ein Nothilfezentrum installiert. Jeder Vierte im Dorf ist nun ein sogenannter „Illegaler Ausländer“ und erhält Nothilfe.

Der Dokumentarfilm taucht in den Mikrokosmos des kleinen Bergdorfes ein und erzählt an diesem Beispiel, wie die Schweiz mit Abgewiesenen umgeht und wie das Leben der Einheimischen durch das Eindringen der Fremden in ihre Heimat verändert wird. Der Film zeigt aber auch, was es für die Betreuer des Nothilfezentrums bedeutet, die aktuelle Asylpolitik umzusetzen und Menschen zu einer freiwilligen Ausreise zu bewegen und wie es ist, als Abgewiesener isoliert in der Schweiz leben zu müssen.

«We can see the promised land, but we cannot enter», sagt Kelvin, ein abgewiesener Asylsuchender. Ernst Wüst, der Leiter des Ausreisezentrums «Flüeli» ist voller Verständnis für die Probleme seiner Abgewiesenen , meint aber «ich finde es humaner, wenn man Abgewiesene zwingt das Land zu verlassen, als dass man ihnen Hoffnung macht, bleiben zu können».

Der preisgekrönte Film zeigt am Beispiel von Valzeina die aktuelle Schweizer Nothilfepraxis und regt zum Nachdenken an. Mit grosser Sachlichkeit und visueller Gestaltungskraft erzählt er vom globalen Thema des Zusammentreffens von den Privilegierten der westlichen Welt mit illegalen Einwanderern.

Mehr zum Thema