Unfruchtbar und geächtet – Von der Schande kinderlos zu sein

  • Mittwoch, 2. Oktober 2013, 22:55 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 2. Oktober 2013, 22:55 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. Oktober 2013, 11:15 Uhr, SRF 1
Video «Unfruchtbar und geächtet - Von der Schande kinderlos zu sein» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In Indien gilt eine Frau, die keine Kinder gebären kann, als nutzlos und wird regelrecht geächtet. Wie ein Paar damit umgeht, wenn es keine Kinder bekommt, zeigt Filmautorin Raffaele Brunetti in diesem Dokumentarfilm

Jhuma und Niladri sind ein Paar aus dem indischen Staat Westbengalen. Sie sind seit acht Jahren verheiratet und haben keine Kinder. Dies ist ein grosses Problem – denn eine verheiratete kinderlose Frau gilt in Indien als unsittlich.

Noch vor wenigen Jahren hätte Niladri Jhuma vielleicht verlassen, sie wie eine Aussätzige behandelt und sie zu einem Leben im Elend verurteilt. Heute jedoch ermöglicht die moderne Reproduktionsmedizin Frauen wie Jhuma neue Möglichkeiten, neue Hoffnungen. Doch dies führt auch zu neuen Dilemmas: Wie weit darf die moderne Reproduktionsmedizin gehen? Darf man die Armut anderer Frauen ausnutzen, um sie als Leihmutter ein Kind austragen zu lassen?

Das Paar reist quer durch das ganze Land in die Stadt Hyderabad, das Zentrum der indischen Reproduktionsindustrie, in die Fruchtbarkeitsklinik von Doktor Rama. Es ist eine Reise der Hoffnung, eine emotionale Achterbahnfahrt. Doktor Rama besitzt diverse Kliniken in Südindien und expandiert laufend in die Golfstaaten und die Karibik. Das Geschäft floriert. In der Klinik in Hyderabad treffen Jhuma und Niladri nicht nur Reproduktionsärzte, sondern auch andere unfruchtbare Paare sowie Leihmütter, die für Geld ihren Körper an unfruchtbare Frauen wie Jhuma verkaufen. Nun müssen Jhuma und Niladri eine Entscheidung treffen, die ihr Leben für immer verändern wird.