Verführt im Namen Allahs – Europas junge Salafisten

Video «Verführt im Namen Allahs – Europas junge Salafisten» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Hassprediger, die wie Popstars verehrt werden und Jugendliche, die sich einem ultrakonservativen Islam verschreiben. Was treibt junge Menschen in die Arme von religiösen Hetzern?

Ein Film von Helmar Büchel

In ganz Europa steigt die Zahl gewaltbereiter Salafisten stetig an. Oftmals radikalisieren sich junge Frauen und Männer binnen weniger Wochen. Dann erkennen Mütter ihre eigenen Söhne nicht mehr und Freunde bleiben schockiert und ratlos zurück. «DOK» mit einem brisanten und hochaktuellen Einblick in das Milieu radikaler Islamisten Mitten in Europa.

Auf der Suche nach Sinn, Gemeinschaft und Gewalt

Sie sehen sich als Todesengel eines unbarmherzigen Gottes, predigen Hass und Nulltoleranz gegen Andersgläubige. Die Salafisten sind die am schnellsten wachsende religiöse Gruppe in Europa. Es sind gut 20'000 meist junge Männer auf der Suche nach Sinn, nach Gemeinschaft, nach Gewalt. Sie verehren Osama bin Laden oder IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi. Mit allen Mitteln – auch mit Terror und Mord – streben sie die Weltherrschaft ihrer Religion an. Die Salafisten sind eine kleine Minderheit unter den Millionen friedlicher Muslime in Europa, aber eine gefährliche.

Wie im vergangenen Januar in Frankreich, wo bei einem Anschlag auf die Redaktion «Charlie Hebdo» zwölf Menschen brutal ermordet wurden, schrecken radikale Islamisten vor nichts zurück. Mit allen Mitteln wollen sie den sozialen Zusammenhalt in den westlichen Gesellschaften erschüttern. Was aber macht diese Terroristen in den Augen mancher junger Europäer so attraktiv? Weshalb wenden sich diese Menschen dem Salafismus, dieser radikalen Form des Islam, zu?

Eine erschütternde Spurensuche in Europa

Autor Helmar Büchel begibt sich in Europa auf Spurensuche. So dokumentiert er unter anderem, wie der radikale deutsche Islamist Pierre Vogel unter Jugendlichen und Kindern neue Anhänger anwirbt und wie er aus Rappern Dschihadisten macht. Er zeigt, wie Mütter in Frankreich erschüttert von Gehirnwäsche sprechen, Mütter, die ihre Söhne nicht mehr kennen.

Artikel zum Thema