Eindrücke vom «Donnschtig-Jass» aus Sarnen

Das war eine tolle Kulisse, Wetterglück, dazu eine strahlende «Schlager-Königin», gute Jasser und kein einziger freier Sitzplatz mehr auf dem Festplatz.

Was für ein Fest! Petrus muss ein Jasser sein, denn bis auf ein paar Tropfen kam Roman Kilchsperger und seine Gäste trocken durch die Sendung. Beatrice Egli sauste ins Tal, wurde überrascht und eroberte mit «Mein Herz» die Herzen des Publikums.
Franz Arnold (Ex-«Jodelclub Wiesenberg») sorgte mit seiner Band «Wilder Berg» und Res Käslin für «Gänsehaut-Feeling» und die Toggenburger-Jasser aus Bütschwil und Hemberg lieferten sich ein spannendes Jass-Duell