Grosses Staraufgebot im «Donnschtig-Jass» Finale

Roman Kilchsperger begrüsst Andreas Gabalier, Semino Rossi und Marco Rima in Bütschwil.

    • Marco Rima auf der Bühne

      Bildlegende: Portrait Marco Rima SRF/Merly Knörle

      Marco Rima

      Wo er auftaucht da bleibt kein Auge trocken. Marco Rima ist und lebt Comedy. Für das grosse Jass-Finale 2013 würde er am liebsten mitjassen, klopft er doch immer mal wieder «än richtige Jass». In Bütschwil/SG wird er für die Lacher zuständig sein. Marco ist immer für eine Überraschung gut, bestimmt auch in dieser Sendung. Viel Spass.

      Homepage

    • Andreas Gabalier auf einem Dach oberhalb Berlins, Sonnenuntergangsstimmung

      Bildlegende: Portrait Andreas Gabalier Universal Music

      Andreas Gabalier

      Er ist der absolute Überflieger. Der «Alpen-Elvis» ist mit seinem aktuellen Album «Home Sweet home» in deutschsprachigen Europa überall ganz vorne anzutreffen. Bei seinen Auftritten fallen die weiblichen Fans reihenweise in Ohnmacht und er liebt den «Donnschtig-Jass». Daher hat Andreas seinen übervollen Terminkalender so abgeändert, dass er beim grossen Jass-Finale diesen Donnerstag dabei sein kann.

      Homepage

    • Semino Rossi auf der Bühne

      Bildlegende: Portrait Semino Rossi Keystone

      Semino Rossi

      Der gebürtige Argentinier einer der erfolgreichsten Schlagersänger von Europa. Seine Stimme verzaubert Millionen von Menschen. Semino Rossi kennt den «Donnschtig-Jass» bestens, war doch im Finale 2011 mit dabei. Er freut sich auf seinen Auftritt diesen Donnerstag in Bütschwil/SG: «Ich kann nicht jassen, aber die Fans und die Stimmung in der wunderbaren Sendung waren damals und wird bestimmt auch am 15. August wieder so sein.»

      Homepage