Berufswahl: Was lernen in Krisenzeiten?

Koch oder Informatiker? Naturwissenschaftlerin statt Psychologin? Wie stark können und sollen Jugendliche ihren Berufswunsch der Wirtschaft anpassen?

Ist es sinnvoll, dass immer mehr Jugendliche ins Gymnasium drängen? Garantieren Berufslehren bessere Zukunftschancen? Und führen Zwischenlösungen auf die Verliererstrasse?

Doppelpunkt Forum zu Gast in der Mediothek der Berufsfachschule BBB im Gebäude Martinsberg an der Wiesenstrasse 32 in Baden.

Es diskutieren:
Jugendliche in Ausbildung
Ralph Binder, Standortleiter Rheinfelden, Kantonale Schule für Berufsbildung (10. Schuljahr)
Christine Davatz-Höchner, Vizedirektorin Schweizerischer Gewerbeverband
Markus Diem, Leiter der Studienberatung der Universität Basel
Ursula Renold, Direktorin Bundesamt für Bildung und Technologie BBT
Rudolf Siegrist, Rektor Berufsfachschule BBB Baden
Peter Sigerist, Zentralsekretär Schweizerischer Gewerkschaftsbund

Moderation: Christine Hubacher, Redaktion: Christine Hubacher