Der Eiger: Der Berg, auf dem man niemals ankommt

Vor 70 Jahren hatte zum ersten Mal eine Viererseilschaft die gefürchtete Eigernordwand durchstiegen. Wieviele Menschen in den letzten Jahrzehnten überhaupt auf den Eiger geklettert waren, weiss niemand so genau. Tote gab und gibt es aber immer wieder.

Und Eigergeschichten gibt es wie Schneekristalle auf dem Eiger.In der Sendung «Doppelpunkt» erzählen zwei der damals vier Erstdurchsteiger der Nordwand sowie andere Menschen Geschichten, die den Berg zum Mythos machten.

Autor/in: Peter Jaeggi, Redaktion: Jürg Oehninger