Eine Deutsch-Amerikanerin in Basel

Die deutsch-amerikanische Autorin Regine Beyer hat sich im Jahre 1998 eine Woche lang unermüdlich durch Stadt und Kanton bewegt. Das Ergebnis ist ein facettenreiches Klangporträt von Basel, umrahmt von Interviews mit Amerikanern und Auslandbaslern in New York.

Blick auf die Basler Altstadt mit Münster.
Bildlegende: Eine von vielen Sehenswürdigkeiten in Basel: Das Münster. Keystone

Zu Fuss in Basler Lokale und Kulturstätten, im Taxi zu Novartis und im Tram zur französischen Grenze in Saint-Louis. Auf Rollerskates über die grüne Grenze nach Deutschland und im Postauto auf einen Bauernhof in Neuhaus. 1998 war die deutsch-amerikanische Autorin Regine Beyer eine Woche lang in der Schweiz unterwegs.

Vier Hörbilder aus dem Archiv

Das Radio-Feature von Regine Beyer macht den Anfang der «Doppelpunkt»-Sommerserie «Die Schweiz mit fremden Ohren sehen». Die Redaktion stieg tief ins Archiv und fand vier Hörbilder von Radiojournalisten aus dem Ausland, welche die Schweiz bereisten und ihre ganz persönlichen Eindrücke aufzeichneten.

Moderation: Regi Sager