Kindgerechte Schule - was ist das?

Was brauchen Kinder für eine Schule, um dereinst zu selbstbewussten, leistungsfähigen und -bereiten Erwachsenen zu werden? Ein Porträt der voll integrierten Unterstufe im Alleeschulhaus in Wil/SG, wo Kinder verschiedenen Alters spielend lernen und lernend spielen.

Mit einer Flut von Reformen versucht die Politik, die Schule an die sich rasch ändernde Welt anzupassen. Lehrer klagen über Ueberforderung, Eltern sind verunsichert, ob die Schule ihre Kinder adäquat auf die Leistungsgesellschaft vorbereitet. Kaum gefragt werden in dieser Diskussion die Kinder, in welcher Schule sie gerne lernen würden.

Welche Schule kindgerecht ist, darüber wird heute viel gestritten, dabei ist sie - wie die «Doppelpunkt»-Reportage aus dem Klassenzimmer von Achim Arn und Darinka Egli zeigt - keine Utopie, es gibt sie bereits heute.

Im Studio nimmt Beat W. Zemp, Zentralpräsident des Dachverbands der Schweizer Lehrerinnen und Lehrer, anschliessend Stellung zur Reportage.

Autor/in: Daniel Hitzig