Sucht im Alter - ein unterschätztes Problem

  • Donnerstag, 21. Februar 2008, 20:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 21. Februar 2008, 20:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. Februar 2008, 15:03 Uhr, DRS 2

Wer Sucht sagt, denkt meistens an Jugendliche. Dabei gibt es viele Senioren, die durch die Pensionskrise, durch schmerzhafte Verluste von Angehörigen oder auch körperliche Beeinträchtigungen in eine Sucht geraten. Die Mittel ihrer Wahl sind: Alkohol, Nikotin und Medikamente.

Sucht im Alter ist ein unterschätztes Problem, dem so früh wie möglich zu begegnen ist. Denn eine Studie hat ergeben: Ältere Menschen lassen sich gut helfen, wenn es um ihr Suchtproblem geht. Die Hilfe lohnt sich sowohl für ihre persönliche Lebensqualität wie auch für das ganze Gesundheitssystem. Im «Doppelpunkt» kommt eine alkoholkranke ältere Dame zu Wort und mit ihr eine Präventionsspezialistin und ein Psychiater.

Redaktion: Cornelia Kazis