Wenn es im Alter nur knapp reicht

Die Altersarmut ist heute gering. Und doch gibt es sie noch und sie könnte in Zukunft wieder grösser werden.

Gehörte das Armutsrisiko noch bis vor rund 30 Jahren für viele ältere Menschen zur Lebenswirklichkeit, so ist Altersarmut heute kaum mehr ein Thema. Nicht zuletzt dank dem Dreisäulensystem. Doch auch wenn es den Rentnern und Rentnerinnen insgesamt besser geht, gibt es die Altersarmut noch immer - und sie könnte grösser werden.

Noch betrifft das Armutsrisiko eher jüngere Familien oder Alleinerziehende. Aber nicht nur: betroffen sind nach wie vor auch Rentner und Rentnerinnen, dies obwohl sie ein Leben lang gearbeitet haben.

Warum ist das so? Nimmt das Armutsrisiko im Alter künftig wieder zu? Auf was muss die kommende Altersgeneration achten, damit sie nicht in die Armutsfalle tappt?

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Simone Meier