Abstimmungsbarometer – düstere Prognosen für Initiativen

  • Mittwoch, 14. September 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. September 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 14. September 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Umfrage wurde vom 31. August bis zum 8. September bei 1415 repräsentativ ausgewählten Stimmberechtigten durchgeführt. Die Fehlerquote liegt bei plus/minus 2,7 Prozent.

    Abstimmungsbarometer – düstere Prognosen für Initiativen

    Das Forschungsinstitut «gfs Bern» rechnet nach der zweiten Umfrage damit, dass die beiden Initiativen «AHVplus» und «für eine grüne Wirtschaft», über die am 25. September abgestimmt wird, abgelehnt werden.

    Lukas Schmutz

  • Bayer und Monsanto sind mit ihrer Fusion nicht allein: die Schweizer Syngenta wird gerade vom US-Staatskonzern ChemChina geschluckt, und in den USA entsteht durch die Verschmelzung von Dupont und Dow Chemical ein neuer Branchenführer.

    Bayer übernimmt Monsanto

    Der deutsche Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer will den US-Konkurrenten Monsanto für 66 Milliarden Dollar schlucken. Die Karten in der Agrarchemie-Branche werden dadurch neu gemischt.

    Die Konzernchefs von Bayer und Monsanto sprechen von einem «historischen Schritt», Kritiker warnen vor Risiken und Nebenwirkungen.

    Maren Peters

  • Das Parlament bekommt nächsten Mittwoch einen Antrag zur Verschärfung des «Inländervorrangs light» aus den Reihen der FDP vorgelegt, dem die Mitglieder der FDP-Fraktion nicht zustimmen dürfen – mit Ausnahme von Hans-Peter Portmann natürlich.

    Inländervorrang – die Taktik des Freisinns

    In Sachen Steuerung der Zuwanderung in die Schweiz hat die CVP am Dienstag eine Kehrtwende gemacht und sich für eine Verschärfung des Vorschlags «Inländervorrang light» der Staatspolitischen Kommission des Nationalrats ausgesprochen.

    Damit die verschärfte Version Erfolg hat, braucht es aber neben den Stimmen der CVP und der SVP auch noch solche der Freisinnigen – und von dort kommen zweideutige Signale.

    Philipp Burkhardt

  • SVP Nationalrat Marco Chiesa ist für die Initiative «prima i nostri» - Einheimische zuerst. Der Einheimischenvorrang soll den Erfolg der Initiative «gegen Masseneinwanderung» absichern.

    Tessin – zwei Initiativen gegen Lohndumping

    Im Kanton Tessin entscheidet das Stimmvolk am 25. September über zwei Volksinitiativen: Einheimische zuerst, fordert die Initiative der SVP, Schluss mit dem Lohndumping, verlangt diejenige der Linken. Beide bekämpfen die Tieflohnkonkurrenz aus Italien.

    Alexander Grass

  • «Ein gesundes Bauchgefühl sagt, dass die wirklichen Gefahren woanders liegen», sagt Gerd Gigerenzer im Gespräch.

    «Aufpassen, dass wir nicht zu verängstigter Gesellschaft werden»

    Angst scheint in den letzten Jahren zum dominierenden Gefühl in der Gesellschaft geworden zu sein. Die Angst vor Terroranschlägen ist allgegenwärtig. Gerd Gigerenzer ist Psychologe und Risikoforscher am Max-Planck-Institut in Berlin.

    Er ist der Ansicht, dass man die grössten Risiken dann eingeht, wenn man sie vermeiden will. Das Gespräch.

    Nicoletta Cimmino

  • Jean-Claude Juncker war bemüht, neben seiner kritischen Analyse auch ein positives Bild der EU zu zeichnen; so kündigte er etwa zusätzliche Investitionen in die europäische Infrastruktur an.

    Jean-Claude Junckers «Rede zur Lage der Union»

    Der Europäischen Union geht es schlecht, sehr schlecht - das war der Kern in der «State of the Union»-Rede des EU-Kommissionspräsidenten vor dem Europaparlament in Strassburg.

    Die EU müsse solidarischer werden, mahnte Jean-Claude Juncker; und der Populismus löse keine Probleme, sondern schaffe neue.

    Oliver Washington

  • «Wir demonstrieren, weil wir mehr Kooperation und weniger Wettbewerb brauchen in der Landwirtschaft. Der Wettbewerb bringt uns alle um», sagt einer aus einer Gruppe von Biobauern.

    Die französische Landwirtschaft fürchtet «Brexit»-Folgen

    Das Dossier Landwirtschaft gehört zu den dringlichen Traktanden am EU-Gipfel in Bratislava, wo Lösungen gesucht werden für die Zukunft der Union ohne Grossbritannien. Wegen «Brexit» droht ein riesiges Loch in der Landwirtschaftskasse. In Frankreich ist man deswegen äusserst besorgt.

    Charles Liebherr

  • Maja Lasic versucht den Menschen im Wedding zu sagen, was sie mit ihr als Kandidatin gewinnen würden – und nicht, was sie durch Flüchtlinge verlieren.

    Maja Lasic – ihr Herz schlägt für den Berliner Wedding

    Die Berliner-Wahlen vom kommenden Wochenende werfen grosse Fragen auf: Was verlieren die etablierten Parteien? Wird es eine neue Regierung geben? Wie in jedem Wahlkampf geht es aber auch um viele «kleine» Fragen.

    SPD-Kandidatin Maja Lasic kümmert sich auf ihrer Wahlkampftour durch den Berliner Wedding auch um die Altagssorgen der Berlinerinnen und Berliner.

    Peter Voegeli

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Matthias Kündig