Affäre Böhmermann: Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsschutz

  • Freitag, 15. April 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 15. April 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 15. April 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem Wunsch Ankaras entsprochen, ein Verfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann einzuleiten.

    Affäre Böhmermann: Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsschutz

    Die deutsche Bundesregierung hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann zugelassen – denn wenn es um Beleidigung von Vertretern ausländischer Staaten geht, muss die Regierung eine Strafverfolgung bewilligen.

    Ist Angela Merkel damit vor dem türkischen Präsidenten eingeknickt?

    Simone Fatzer

  • Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble.

    «Panama-Papers»: Der Druck auf die USA nimmt zu

    Wer sein Vermögen vor dem Fiskus verstecken will, kann dies mit Hilfe von Trusts und Briefkastenfirmen auch in Zeiten des durchlöcherten Bankgeheimnisses tun. Mit den «Panama-Papers»-Enthüllungen hat sich der Druck auf die Vereinigten Staaten erhöht, hier mehr Transparenz zu schaffen.

    Und es scheint Bewegung in die Sache zu kommen.

    Beat Soltermann

  • Wie wirken sich die neunen Bluttests auf die werdenden Mütter und die Gesellschaft aus?

    Gefahren und Chancen der Pränataldiagnostik

    Seit wenigen Jahren können werdende Mütter mit einem Bluttest herausfinden, ob das Baby einen Fehler in den Genen trägt. Das Zentrum für Technologiefolgen der Schweizer Akademien hat sich nun die Frage gestellt: Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben diese Tests?

    Andrea Jaggi

  • Ein zentrales Instrument zur Erreichung der gesetzlichen Klimaschutzziele ist die CO2-Abgabe. Sie wird auf fossilen Brennstoffen wie Heizöl oder Erdgas erhoben.

    Funktioniert die CO2-Abgabe?

    Auf den ersten Blick sehen die neusten Zahlen zum Treibhausgas-Ausstoss in der Schweiz erfreulich aus. So sind im Jahr 2014 fast 4 Millionen Tonnen weniger Treibhausgase ausgestossen worden als im Vorjahr.

    Auf den zweiten Blick wird aber klar – die bisherigen Massnahmen zur Reduktion der Emissionen reichen nicht.

    Klaus Ammann

  • In einem Referendum wird in Italien darüber abgestimmt, ob die Bewilligungen  für Gas- und Erdölbortürme vor den Küsten auf unbestimmte Zeit verlängert werden oder nicht.

    Abstimmung über Italiens Öl- und Gasvorkommen

    Italiens Stimmbevölkerung entscheidet am Wochenende über die Bohrtürme vor seinen Küsten. Denn in und vor Italien befinden sich bedeutende Öl- und Gasvorkommen. Im Referendum geht es um die Chancen und Risiken dieser Bodenschätze und ihrer Förderung.

    Es ist aber auch ein Showdown zwischen Regierung und Opposition.

    Franco Battel

  • Seit zwei Jahren werden über 200 Mädchen vermisst. Ein Video an den US Fernsehsender CNN soll beweisen, dass sie noch leben.

    Terror in Afrika: Boko Haram ist nicht allein

    Seit zwei Jahren werden in Nigeria über 200 Mädchen vermisst. Ein Video, das an den amerikanischen Fernsehsender CNN geschickt worden ist, soll nun beweisen, dass sie noch leben. Die islamistische Sekte Boko Haram ist schon lange zum Horror der Menschen im Norden Nigerias geworden.

    Afrika insgesamt droht zur gefährlichsten Front im Kampf gegen den Terror zu werden.

    Simone Fatzer

  • Jacob, ein ehemalige Gefangene des Tihar Gefängnis in Neu Delhi.

    «Das Gefängnis hat mich gelehrt, was man nicht lernen sollte»

    Im Tihar Gefängnis in Neu Delhi ist die SRF-Korrespondentin vor rund fünf Jahren Jacob begegnet. Aus der Begegnung mit dem Gefangenen ist eine Brieffreundschaft geworden – sie hat Karin Wenger einen vertieften Einblick ins indische Justizsystem ermöglicht. Nun hat sie Jacob wieder getroffen.

    Karin Wenger

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber