Angela Merkel bietet der Türkei Hilfe an

  • Montag, 8. Februar 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 8. Februar 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 8. Februar 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die deutsch Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch in Ankara, Türkei.

    Angela Merkel bietet der Türkei Hilfe an

    Mit Geld und Worten hat die deutsche Bundeskanzlerin Merkel in Ankara versucht, die türkische Regierung für eine Begrenzung des Flüchtlingsstroms Richtung Europa zu gewinnen.

    Als erste Soforthilfe-Aktion will Deutschland die Türkei bei der Versorgung der tausenden von syrischen Flüchtlingen unterstützen, die an der türkisch-syrischen Grenze stehen.

    Joe Schelbert

  • Ein Junge verkauft im Zaatari-Flüchtlingslager Jordanien Schuhe.

    «Flüchtlinge sollten nicht entmündigt werden»

    Die Türkei will nicht noch mehr Flüchtlinge aufnehmen und richte deshalb an der Grenze zur Türkei ein Lager auf syrischen Boden ein. Wie koordiniert man diesen gigantischen Ansturm von bis zu 100'000 Menschen? Fragen an Kilian Kleinschmidt.

    Er leitete mehrere Jahre ein Flüchtlingscamp in Jordanien mit mehr als 100'000 Menschen.

    Samuel Wyss

  • Der Syrer wird verdächtigt, die syrische Armee mit Informationen versorgt zu haben.

    Uno beklagt Kriegsverbrechen in Syrien

    In Syrien haben das Assad-Regime, Terror-Milizen und Anti-Regierungsgruppen ihre Gefangenen vergewaltigt, gefoltert und getötet. Eine Untersuchungskommission des Uno-Menschenrechtsrates bezeichnet die Untaten der Kriegsparteien als Verbrechen gegen die Menschlichkeit und als Kriegsverbrechen.

    Monika Oettli

  • Aviva Guttmann.

    Dissertation zur Schweizer Terrorbekämpfung in den 70er-Jahren

    Die Basler Historikerin Aviva Guttmann legt in einer noch nicht publizierten Dissertation offen, wie die gemeinsame Terrorbekämpfung der Schweiz mit Israel und den USA in den 1970er Jahren funktionierte.

    Aus den untersuchten Dokumenten geht hervor, der Austausch mit den israelischen Geheimdiensten war weit intensiver als bisher bekannt. Was ist das Brisante an diesen Erkenntnissen?

    Samuel Wyss

  • Vibrationsfahrzeuge für die 3D-seismische Messungen bewegen sich im Gebiet Zürich Nordost, in Benken, ZH. Mit diesen Messungen werden die Kenntnisse über den geologischen Untergrund vertieft.

    Nagra macht neue Messungen im Zürcher Weinland

    Die Nagra arbeitet seit Jahren daran, ein Endlager für Atomabfälle zu finden. Das Zürcher Weinland steht zusammen mit dem Aargauer Bözberg im Fokus bei der Standortsuche. Im Weinland ist die Nagra nun mit schwerem Gerät unterwegs.

    Die neuen Messungen sollen ein 3D-Bild von den Verhältnissen hunderte von Metern unter der Erdoberfläche ergeben.

    Curdin Vincenz

  • Der demokratische Präsidentschafts-Anwärter Bernie Sanders und Hillary Clinton an einer Wahlveranstaltung in New Hempshire.

    Generationenfrage im Amerikanischen Vorwahlkampf

    Er ist 74, sie 69. Beide wollen für die Demokraten den Präsidentensessel im Weissen Haus verteidigen: Bernie Sanders und Hillary Clinton. Am Dienstag findet an der Ostküste der USA in New Hampshire die zweite Vorrunde der Präsidentschaftsvorwahlen statt.

    Das Alter der Kandidaten wird hier besonders diskutiert.

    Priscilla Imboden

  • Der ehemalige Komiker Beppe Grillo lässt Andersdenkende in seiner Partei Cinque Stelle nicht zu.

    Rabiate Methoden bei Cinque Stelle

    Andersdenkende gibt es in jeder politischen Partei. Mit besonders rabiaten Mitteln gegen solche Dissidenten geht in Italien nun die Partei des ehemaligen Komikers Beppe Grillo vor, die Cinque Stelle Bewegung. Eine von der Parteilinie abweichende Meinung soll 150'000 Euro kosten.

    Wer für die Bewegung kandidiert, muss eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

    Franco Battel

  • Der Karneval-Kenner Wilibert Pauels auf dem Kölner Dom.

    Köln verstehen ist Karneval verstehen

    Der Rosenmontag ist Höhepunkt des Kölner Karnevals. Doch in diesem Jahr liegt ein Schatten darüber. Die Ausschreitungen an Silvester liegen erst ein paar Wochen zurück. Das Gespräch mit dem Karnevalkenner und Diakon im Kölner Dom Wilibert Pauels.

    Peter Voegeli

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Markus Hofmann