Argentinien verstaatlicht spanische Erdölfirma

  • Dienstag, 17. April 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. April 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. April 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Argentinien verstaatlicht spanische Erdölfirma

    Die argentinische Präsidentin Kirchner will YPF verstaatlichen; die grösste Erdölfirma Argentiniens gehört dem spanischen Repsol-Konzern. Spanien spricht von wirtschaftlicher Feindseligkeit - und droht mit Vergeltung.

    Joe Schelbert

  • Staatliche Energieförderung - ein Trend?

    Argentinien enteignet kurzerhand die spanische Ölgesellschaft YPF. Das Argument: Die spanische Eigentümerin Repsol habe versprochene Investitionen nicht getätigt. Kann Argentinien einfach so ein Unternehmen verstaatlichen?

    Ulrich Achermann

  • «Sparen allein wird die Probleme nicht lösen»

    Im aktuellen Weltwirtschafts-Ausblick gibt der IWF trotz besserer Prognose keine Entwarnung: Der jüngste Aufschwung sei fragil, warnt der Währungsfonds und fordert eine stärkere Förderung des Wirtschaftswachstums.

    Maren Peters

  • EU akzeptiert zwei Schweizer Steuerabkommen

    Die Abkommen der Schweiz mit Grossbritannien und mit Deutschland seien in «voller Übereinstimmung mit EU-Recht», sagt EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta. Was bedeutet das für die Schweiz?

    Urs Bruderer

  • Mensch ohne menschlichen Kompass

    «Ich bin nicht der Täter, sondern das Opfer dieser ganzen Geschichte», erklärt der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik am zweiten Prozesstag zu den Anschlägen in Oslo und Utoya.

    Bruno Kaufmann

  • SVP fordert: «Den Volkswillen endlich durchsetzen»

    Anderthalb Jahre nach dem Ja zur Ausschaffungsinitiative ist noch nicht bekannt, wie der Bundesrat die Initiative umsetzen will. Jetzt macht die SVP Druck. Sie droht mit einer zweiten Ausschaffungsinitiative.

    Rafael von Matt

  • Eine Bratwurst als Instrument im Kampf gegen Aids

    Unter Schwulen breitet sich Aids wieder aus. Das Bundesamt für Gesundheit reagiert darauf mit einer Aktion im April - entworfen von Mitgliedern der Schwulenszene.

    Sascha Buchbinder

  • Wohneigentum auf historischem Höchststand

    Noch nie haben so viele Menschen in der Schweiz in ihren eigenen vier Wänden gewohnt. Im internationalen Vergleich sind 40 Prozent immer noch wenig, doch politisch und gesellschaftlich könnte es Folgen haben.

    Klaus Ammann

  • Zahlreichen US-Städten droht der Konkurs

    In den USA lässt der Aufschwung nach der Krise auf sich warten. Vor allem Städte und Gemeinden melden zunehmend Finanzprobleme. Stockton im Central Valley von Kalifornien befürchtet den Konkurs - und ist damit nicht allein.

    Max Akermann

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber