Bahn frei für Bundespräsident Steinmeier

  • Montag, 14. November 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. November 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. November 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Frank Walter Steinmeier soll neuer deutscher Bundespräsident werden – weil der aktuelle Präsident Joachim Gauck nicht ein weiteres Mal zur Wahl antreten will.

    Bahn frei für Bundespräsident Steinmeier

    Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier soll neuer Bundespräsident werden – nachdem nun auch CDU und CSU die Kandidatur unterstützen. Eine Beförderung oder eine Wegbeförderung? Das Gespräch mit Gerd Appenzeller, Mitglied der Chefredaktion «Berliner Tagesspiegel».

    Roman Fillinger

  • Stephen Bannon. Der rechtsextreme US-Journalist wird Trumps Chefstratege.

    Chefstratege Bannon und Stabschef Priebus – Trumps Trümpfe?

    Donald Trumps erste Personalentscheide geben zu reden: Der 62-jährige Stephen Bannon wird Trumps Chefstratege; bis vor kurzem hat er die rechtsstehende Internet-Plattform «Breitbart-News» betrieben. Er gilt bei vielen als politischer Brandstifter.

    Der Parteichef der Republikaner, der 44-jährige Reince Priebus, wird neuer Stabschef im Weissen Haus.

    Beat Soltermann

  • Der Wahlsieg Donald Trumps in den USA überschattet auch den UNO-Klimagipfel in Marrakesch.

    Trumps Schatten über dem UNO-Klimagipfel in Marrakesch

    Im November ist der UNO-Klimavertrag in Kraft getreten. Seit letzter Woche wird in Marrakesch über die Umsetzung der vereinbarten Klimaziele verhandelt. Die Wahl Donald Trumps zum neuen US-Prädienten drückt nun aber auf die Stimmung.

    Trump hatte nämlich schon im Wahlkampf angekündigt, das Klimaabkommen kündigen zu wollen.

    Thomas Häusler

  • Denis MacShane war von 2002 bis 2005 britischer Europaminister. Er ist der Autor des Buches «Brexit: How Britain will leave Europe».

    «Die Briten sind noch EU-skeptischer als die Schweizer»

    Denis MacShane sass fast 20 Jahre für Labour im britischen Parlament, er war Europa-Minister unter Tony Blair – und er sah als einer der wenigen das Ergebnis des «Brexit»-Referendums voraus. Die aktuelle politische Situation macht dem Pro-Europäer grosse Sorgen.

    Die Begegnung am Europa-Forum in Luzern.

    Rafael von Matt

  • Ali trug von Anfang an ständig ein Heft mit sich herum und notierte sich alle Begriffe, die er aufschnappte auf Deutsch in seinem Buch. Ali blickt nur nach vorne.

    Ali weiss, wie sich Integration anfühlt

    Migrantinnen und Migranten besser zu integrieren, ist das Hauptthema am Integrationsgipfel der deutschen Bundesregierung. Der 40-jährige Afghane Ali ist im August 2015 in Heidenau in Sachsen angekommen. Ali hatte damals immer ein grosses Heft bei sich, um sich deutsche Wörter aufzuschreiben.

    Peter Voegeli hat ihn ein Jahr später in Dresden wieder getroffen.

    Peter Voegeli

  • Bundespräsident Schneider Ammann und der polnische Präsident Duda passieren im Lohn in Kehrsatz die Ehrengarde.

    Polen kann wieder auf Schweizer «Osthilfe» hoffen

    Polnische Präsidenten und Schweizer Bundespräsidenten besuchen sich oft und gerne. Andrzej Duda hat in Bern Johann Schneider-Ammann getroffen. Thema war auch die Osthilfe.

    Polen hat einen Grossteil dieser Gelder erhalten – bis die Schweiz die zweite Tranche nach dem Ja zur Initiative «gegen Masseneinwanderung» auf Eis gelegt hat. Bundespräsident Schneider-Ammann macht seinem polnischen Amtskollegen nun Hoffnung auf neues Geld.

    Curdin Vincenz

  • Die Ärztin und der Geistliche im Beitrag – beide lieben ihre Heimat, beide leben den legendären polnischen Stolz. Und doch könnte ihre Sicht auf die jüngsten Vorgänge in Polen nicht unterschiedlicher sein.

    Ein Riss geht durch Polens Exilgemeinde

    Der polnische Präsident Andrzej Duda steht für die nationalkonservative Wende in Polen: EU-Skepsis, Kontrolle über Institutionen, Ablehnung der Abtreibung und der gleichgeschlechtlichen Ehe. Es gibt aber auch den Ausbau der Sozialprogramme und eine Senkung des Rentenalters.

    Wie erleben das eine Polin und ein Pole in der Schweiz?

    Judith Huber

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Matthias Kündig