Bewegung in Schweizer Gesundheitspolitik

  • Freitag, 28. August 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. August 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 28. August 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Nationalrats-Kommission will Vertragsfreiheit einführen, was den Kassen mehr Freiheit gäbe.


Weitere Themen:


Schweizer Geiseln in Libyen: Kommunikation von Bundespräsident Merz wirft Fragen auf.


Deutschland vor wichtigen Landtagswahlen: die CDU von Kanzlerin Merkel muss mit Verlusten rechnen.

 

Beiträge

  • Es kommt Bewegung in die Schweizer Gesundheitspolitik

    Die nationalrätliche Kommission will für die Krankenkassen Vertragsfreiheit einführen. Teure Ärzte kämen so unter massiven Druck.

    Philipp Burkhardt

  • Die Rückkehr der Geiseln aus Libyen verzögert sich

    Erst das Gepäck der beiden in Libyen festgehaltenen Schweizer ist repatriiert worden. Trotzdem kommuniziert Bundespräsident Hans-Rudolf Merz zuversichtlich. Bericht und Einschätzung.

    Oliver Washington / Hans Ineichen / Pascal Krauthammer

  • Auch Privatbankiers geschäften kleiner

    Das Schweizer Bankgeheimnis ist angeschlagen. Deshalb müssen auf dem Finanzplatz Schweiz in Zukunft kleinere Brötchen gebacken werden. Dies betrifft gerade auch die kleinen Schweizer Privatbanken.

    Rainer Borer

  • Der deutsche Wahlkampf kommt nicht richtig in Schwung

    Die Landtagswahlen in den deutschen Bundesländern Sachsen, Thüringen und Saarland sind ein Thermometer für die kommende Bundestagswahl am 27. September. Merkels CDU hat einen schweren Stand.

    Ursula Hürzeler / Hans Ineichen

  • Arbeitslose Deutsche in der Schweiz

    Zehntausende von Deutschen sind seit der Personenfreizügigkeit in die Schweiz gezogen. Im Zuge der Wirtschaftskrise haben viele ihren Job verloren. Kehren sie nun nach Deutschland zurück? Zwei Fallbeispiele.

    Rafael von Matt

  • Kein Krieg mehr im Darfur?

    In Darfur gebe es keinen Krieg mehr, behauptete unlängst der scheidende Kommandant der Darfur-Friedenstruppen. Ein gewagtes Urteil. Denn die Rebellen sind zwar zerspilttert; doch Mord und Terror bleiben an der Tagesordnung.

    Ruedi Küng

  • Fastenmonat Ramadan mit weltlicher Ablenkung

    Muslimische Familien verbringen die religiöse Auszeit vor dem Fernseher. Seichte Unterhaltung ist angesagt, wie zum Beispiel die überaus populären Seifenopern aus Syrien.

    Felix de Cuveland (ARD)

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Judith Huber