Blutiges Ende der Geiselbefreiung in Algerien

  • Samstag, 19. Januar 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Januar 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. Januar 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Blutiges Ende der Geiselbefreiung in Algerien

    Blutiges Ende der Geiselbefreiung in Algerien

    Die Geiselnahme in Algerien hat das befürchtete blutige Ende genommen. Die algerische Armee tötete bei einem weiteren Angriff angeblich alle elf verbliebenen Geiselnehmer. Die Anlage selbst wurde nicht weiter beschädigt.

    Daniel Voll

  • CVP-Parole zum Raumplanungsgesetz frustriert CVP Wallis

    Frust bei der CVP Wallis

    Die CVP sagt deutlich Ja zum revidierten Raumplanungsgesetz. Das sorgt für rote Köpfe bei den Walliser Parteimitgliedern. Das Wallis müsste bei einer Annahme viele Baulandreserven zurückzonen.

    Dominik Meier

  • Zivilisten als Schutzschild der islamistischen Kämpfer?

    Zivilisten als Schutzschild in Mali?

    Frankreich verstärkt den Kampf gegen die islamistischen Kämpfer in Mali. Die Islamisten mischen sich oft unter die Zivilisten und nehmen diese auch als Schutzschild, hat Afrika-Korrespondent Patrik Wülser in Bamako in Erfahrung gebracht.

    Peter Voegeli

  • Gefährlicher Alltag an der Waffenstillstandslinie in Kaschmir

    Tödlicher Courant normal in Kaschmir

    In den letzten zwei Wochen wurden ein pakistanischer Soldat und zwei indische Soldaten an der Waffenstillstandslinie in Kaschmir getötet. Gegenseitige Beschuldigungen, politische Sanktionen: Doch der pensionierte indische General Ashok Mehta sieht keinen Grund zur Sorge.

    Karin Wenger

  • Geforderte Verwaltungsräte nach Abschaffung der Depotstimmen

    Geforderte Verwaltungsräte nach Aufgabe des Depotstimmrechts

    Egal, ob die Abzockerinitiative angenommen wird oder deren Gegenvorschlag: das Depotstimmrecht verschwindet so oder so. Was heisst dies für die künftige Entscheidfindung an Aktionärsversammlungen?

    Thomas Oberer

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Marcel Jegge