Britische Regierung verhängt Strafmassnahmen gegen Russland

  • Mittwoch, 14. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 14. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Theresa May, britische Premierministerin.

    Britische Regierung verhängt Strafmassnahmen gegen Russland

    Der frühere Doppelagent Sergei Skripal und seine Tochter Julia wurden im englischen Städtchen Salisbury mit einem seltenen Nervengift attackiert, das vermutlich in Russland hergestellt worden war. Die britische Premierministerin verweist nun russische Diplomaten des Landes.

    Ist die Schuld des russischen Staates bei diesem Mordversuch bewiesen?

    Martin Alioth, Samuel Wyss

  • Symbolbild.

    Ausgetauschte Agenten geniessen Immunität

    Bis Beweise betreffend die Vergiftung des früheren russischen Doppelagenten Sergei Skripal in Grossbritannien vorliegen, werden Monate, wenn nicht Jahre, vergehen.

    Fredy Gsteiger

  • Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin nach der Wahl vom 14. März 2018.

    Angela Merkel erneut zur Bundeskanzlerin gewählt

    Fast ein halbes Jahr nach der deutschen Bundestagswahl ist Angela Merkel zum vierten Mal als Bundeskanzlerin vereidigt worden. Ein Glanzresultat gab es jedoch nicht. Das Gespräch mit Peter Voegeli, SRF-Deutschlandkorrespondent.

    Samuel Wyss

  • Symbolbild.

    Sparmassnahmen bei den Ergänzungsleistungen

    Ergänzungsleistungen (EL) sind häufig das letzte soziale Auffangnetz für IV-Rentner und Pensionierte. Über 300'000 Menschen sind in der Schweiz auf EL angewiesen. Im Nationalrat stehen Sparmassnahmen zur Debatte.

    Dominik Meier

  • Der Staudamm Gigerwald im Kanton St. Gallen. Das Wasser des Stausees wird von der NOK zur Stromerzeugung genutzt.

    Angriff auf die Wasserzinsen

    Mit den Wasserzinsen werden die Gebirgskantone und Gemeinden dafür entgolten, dass sie die Ressource Wasser für die Stromerzeugung zur Verfügung stellen. Eine breite Allianz fordert die Flexibilisierung sowie eine Senkung der Wasserzinsen.

    Priscilla Imboden

  • Sturmlauf gegen Krankenkassenprämien im Kanton Genf

    Fast 600 Franken betragen durchschnittlich die monatlichen Krankenkassenprämien im Kanton Genf. Auf Facebook hat sich eine engagierte Bewegung gebildet, angeführt von zwei Frauen. Nun ist das Thema ganz oben auf der politischen Agenda angekommen.

    Sascha Buchbinder

  • Andreea Kremm, rumänische Unternehmerin.

    Das trügerische Wirtschaftswachstum in Rumänien

    Das Wirtschaftswachstum in Rumänien betrug laut einer Statistik fast sieben Prozent. Nicht wenige sagen, dieses rumänische Wirtschaftswunder sei künstlich aufgebauscht. Ein Gespräch mit einer rumänischen Unternehmerin.

    Urs Bruderer

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Marcel Jegge