Bundesrat befürwortet längere Ladenöffnungzeiten

  • Donnerstag, 30. August 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 30. August 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 30. August 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Einkaufsläden sollen länger geöffnet haben

    Bundesrat befürwortet längere Ladenöffnungzeiten

    In der Schweiz sollen die Läden künftig länger geöffnet sein. Zumindest an Werktagen. Dafür spricht sich der Bundesrat aus. Die Einkaufsgewohnheiten der Bevölkerung hätten sich verändert.

    Peter Maurer

  • Gewerkschaften kritisieren Kehrtwende des Bundesrates

    Der Bundesrat empfiehlt dem Parlament, längeren Ladenöffnungszeiten zuzustimmen. Doch die Reaktionen fallen sehr unterschiedlich aus: Besonders die Gewerkschaften sind dagegen.

    Elmar Plozza

  • Bundeskanzlerin Merkel und Chinas Präsident am Treffen in Beijing am 30.8.2012

    «Madame Europa» in Peking

    Angela Merkel ist bereits zum sechsten Mal mit einer 150-köpfigen Delegation in China. Und sie wird von den höchsten Spitzen Chinas empfangen. Gibt es eine Art «special relationsship» zwischen Deutschland und China?

    Gespräch mit China-Korrespondent Urs Morf

  • Paul Ryan: Hoffnungsträger der Konservativen

    Radikale Sparvorschläge und ein massiver Abbau von Sozialleistungen: Damit hat der Vizepräsidentschaftskandidat die konservative Tea Party elektrisiert. Am Parteitag der Republikner sorgte Ryan für Furore.

    Beat Soltermann

  • Rekruten beim Appell

    Der wirtschaftliche Nutzen der Schweizer Armee

    Die Schweizer Armee leistet wertvolle Dienste. 200'000 Soldaten trainieren für den Ernstfall, bewachen Botschaften und mehr. Doch wieviel kostet das? Und was bringt es dem Land? Ein Bericht präsentiert die Gesamtrechnung.

    Dominik Meier

  • Der Volkszorn und die Steuerfahnder

    Steuerhinterziehung ist in Griechenland weithin akzeptiert und verbreitet. Damit werden die Sparanstrengungen Athens konterkariert. Bis jetzt. Was passiert, wenn Steuerfahnder dem Übel zu Leibe rücken?

    Rodothea Seralidou

  • Undurchsichtiger Getreidehandel

    Die meisten Rohstoffe von Nahrungsmitteln stammen von vier globalen Agrarmultis. Wer sind diese Multis, die massiven Einfluss auf Produktion und Preise nehmen? Wie stark sind sie mitschuldig an der Nahrungsmittelkrise?

    Maren Peters

  • Angolas Präsident dos Santos bei einer Einweihung in Luanda

    Armes reiches Land Angola

    Angola ist sehr reich an Öl, doch die Bevölkerung ist arm. Jugendliche demonstrieren gegen die korrupte Regierung von Präsident José dos Santos, der seit 33 Jahren regiert. Nun wird ein neues Parlament gewählt.

    Afrika-Korrespondent Patrik Wülser

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Judith Huber