Bundesrat will Zuwanderung beschränken

  • Freitag, 20. Juni 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 20. Juni 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 20. Juni 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundesrätin Simonetta Sommaruga (rechts) äussert sich, neben Mario Gattiker, Direktor Bundesamt für Migration, an einer Medienkonferenz des Bundesrates über die Umsetzung der Zuwanderungsinitiative am 20. Juni 2014 in Bern.

    Bundesrat will Zuwanderung beschränken

    Der Bundesrat will die Zuwanderungsinitiative der SVP möglichst wortgetreu umsetzen. Damit sind harte Auseinandersetzungen und intensive Debatten vorprogrammiert, in der Schweiz und mit der EU.

    Nicoletta Cimmino und Géraldine Eicher

  • Mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Schweizer Pass. Grenzgänger bei Ponte Tresa.

    Zuwanderung: Reaktionen aus Wirtschaft, Politik und der EU

    Dass der Vorschlag der Regierung zur Umsetzung der Zuwanderungsinitiative kaum auf Begeisterung stossen würde, war zu erwarten. Ist wenigstens die SVP zufrieden? Und wie gross sind die Chancen, dass die EU die Schweizer Zuwanderungsbeschränkung gutheisst?

    Sarah Nowotny, Philipp Burkhardt und Urs Bruderer

  • Obama will keine toten US-Soldaten. Bild: Mitglieder der irakischen Spezialeinsatzkräfte während Zusammenstössen mit Isis-Terroristen in der Stadt Ramadi am 19. Juni 2014.

    US-Militärberater im Irak: Taktik oder Fehlentscheid?

    Keine amerikanischen Soldaten in den Irak, sagte Präsident Obama unlängst, trotz des Vormarsches der Terrororganisation Isis. Dennoch schickt Obama nun einige hundert Militärberater und Elitesoldaten in das Zweistromland.

    Ein Gespräch mit David Sylan, Professor für internationale Beziehungen und Politikwissenschaften.

    Peter Voegeli

  • Das Umland von Kirkuk ist Kampfzone. Ein Mitglied der kurdischen Sicherheitskräfte auf einem Militärfahrzeug in Kirkuk, Irak, am 14. Juni 2014.

    Irak: Lagebericht aus Kirkuk und Tikrit

    Die Rebellion der Dschihadisten des Isis gegen den schiitischen Premier Nouri al Maliki hat weite Teile des Irak erfasst. Die Aufständischen machten im Norden spektakuläre Geländegewinne.

    Stimmen aus der Ölstadt Kirkuk, wo kurdische Truppen einmarschiert sind, und aus Tikrit, wo die sunnitischen Extremisten die Macht übernommen haben.

    Philipp Scholkmann

  • Postkarte: Rathaus in Wien.

    Postkarten-Serie: Postkarte aus Wien

    Zehn kurze, fiktive Hörstücke, die auf historischen Fakten beruhen. Zehn Postkarten, die Zeit und Lebensgefühl von 1914 skizzieren.

    Die heutige Postkarte stammt vom Frühling 1914 aus Wien, wo man alles andere als einen Krieg erwartete: «Krieg, nein, der kommt nicht.»

    Joe Schelbert

  • Nicht eheliche Partnerschaften, eingetragene Partnerschaften, Patchwork-Familien sind modernere Formen des Zusammenlebens. Symbolbild.

    Schimpf und Schande für Vorschläge zur Familie

    In einer Untersuchung kam die Rechtsprofessorin Ingeborg Schwenzer zum Schluss: Die Ehe solle ihre rechtliche Sonderstellung gegenüber anderen Formen des Zusammenlebens verlieren. Sie löste damit eine Welle der Empörung aus. Ein Portrait.

    Gaudenz Wacker

  • «Fair Trade»: Für Kleinbauern fairer Marktzugang; für Grossbauern faire Arbeitsbedingungen.

    Ungleichlange Spiesse bei «Fair Trade»

    Die «Fair Trade»-Produktion sollte ursprünglich Kleinbauern in Entwicklungsländern das Überleben sichern.

    Inzwischen ist der Markt für Fairtrade-Produkte so gewachsen, dass sich in Costa Rica immer mehr grosse Produzenten ebenfalls zertifizieren lassen und so den Kleinproduzenten wertvolle Marktanteile streitig machen.

    Klaus Ammann

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Marcel Jegge