Burkhalter holt aserbaidschanischen Regimegegner in die Schweiz

  • Samstag, 13. Juni 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 13. Juni 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 13. Juni 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der aserbaidschanische Menschenrechtsaktivist Emin Huseynov darf vorläufig in der Schweiz bleiben.

    Burkhalter holt aserbaidschanischen Regimegegner in die Schweiz

    Der aserbaidschanische Journalist Emin Huseynov ist in Sicherheit: Bundesrat Didier Burkhalter hat den 35-Jährigen nach seinem Besuch bei den Europaspielen in Baku in die Schweiz mitgenommen. Huseynov war im August 2014 vor den Behörden in die Schweizer Botschaft geflüchtet.

    Gespräch mit Emin Huseynovs Freund Emin Milli, auch er ein aserbeidschanischer Dissident.

    Jan Baumann und Ursula Hürzeler

  • Wie liberal will die FDP in der Migrationspolitik sein? Parteipräsident Philipp Müller. (Bild Archiv)

    Liberalismus zwischen Weltoffenheit und Abschottung

    Die Freiheit des Einzelnen ist das höchste Gut. Dies ist der Grundsatz von liberalen Parteien und Bewegungen in aller Welt. Doch diesen Grundsatz in die Praxis umzusetzen, ist häufige eine knifflige Angelegenheit. Zum Beispiel, wenn es ums Thema Migration geht.

    In Zürich trafen sich liberale Politiker aus zahlreichen Ländern auf Einladung der «Neuen Zürcher Zeitung» und der FDP.

    Elmar Plozza

  • Hillary Clinton hält ihre erste grosse Wahlkampfrede in New York.

    Hillary Clinton eröffnet Wahlkampf

    Hillary Clinton ist die Trumpfkarte der Demokraten im Rennen ums Weisse Haus. Am Samstagabend hat sie mit einer Rede in New York offiziell ihren Wahlkampf eröffnet. Wie positioniert sie sich zwischen den verschiedenen Flügeln ihrer Partei?

    Beat Soltermann

  • Fabian Cancellara wird Zweiter beim Zeitfahren an der Tour de Suisse.

    Der vernetzte Radrennfahrer: Computer und Sensoren im Radsport

    Kilometerzähler und Pulsuhr waren die ersten technischen Hilfsmittel, die Radrennfahrer einsetzten. Heute verdrahten sich sie sich mit Sensoren und Minicomputern, die in Echtzeit Ort, Leistung und Geschwindigkeit messen. Doch die Sportler haben keine Angst, zu ferngesteuerten Marionetten zu werden.

    Barbara Colpi

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser