China will mehr Markt - mit zaghaften Reformen

  • Dienstag, 12. November 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 12. November 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 12. November 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Überlebende auf dem Weg zu einem Militärflugzeug in Tacloban; sie werden ausgeflogen in die Hauptstadt Manila.

    Philippinen - langes Warten auf Hilfe

    Aus aller Welt trifft Hilfe ein auf den Philippinen. Tonnen von Essenspaketen, Trinkwasser, Kleider und Decken. Doch viele Überlebende warten noch immer vergebens.

    Veronika Meier

  • Chinas Führung bei der Schlussabstimmung zu ihrer viertägigen Beratung zu möglichen Wirtschaftsreformen, am 12. November in Peking.

    China will mehr Markt - mit zaghaften Reformen

    Vier Tage lang diskutierte Chinas Führungsspitze hinter verschlossenen Türen über die Wirtschaftspolitik des Landes. Im Vorfeld war sogar von einem radikalen Kurswechsel die Rede gewesen. Das Zentralkomitee hat nun tatsächlich wohlklingende Reformversprechen veröffentlicht.

    Die Meinung eines Ökonomen und eine Einordnung.

    Urs Morf

  •  1:12 - dass eine Verhältniszahl so grosse Emotionen weckt, kommt eher selten vor.

    Hans Ruh: «Der Markt kann keine gerechten Löhne festsetzen»

    Mit ihrer Volksinitiative haben die Jungsozialisten einen Nerv getroffen: Nach den Diskussionen über überhöhte Managergehälter ist das Bedürfnis gross, bei den Löhnen für mehr Gerechtigkeit zu sorgen.

    Ist die 1:12-Initiative dafür der richtige Weg? Gespräch mit einem Befürworter, dem Sozialethiker Hans Ruh.

    Ursula Hürzeler

  • Kohle-abhängiges Polen: Würden an der Klimakonferenz in Warschau strengere Emmissionsauflagen beschlossen, müssten die Polen mehr für ihre Energie bezahlen.

    Wirtschaftliche Interessen vor Klimaschutz in Polen

    Ausgerechnet Polen, das im Vorfeld keinen besonderen Ehrgeiz erkennen liess, sich für konkrete Konferenz-Ziele einzusetzen, ist Gastgeberin der aktuellen Uno-Klimakonferenz. Das Land ist fast ganz von der CO2-intensiven Energie aus Kohle abhängig, deshalb geniesst Klimaschutz keine Priorität.

    Marc Lehmann

  • Türkische StudentInnen protestieren am 6. November gegen die Regierung.

    Immer mehr türkische Junge denken ans Auswandern

    Der türkische Ministerpräsident Erdogan kündigte Massnahmen an, um die Geschlechtertrennung in studentischen Wohnheimen durchzusetzen.

    Mit seiner Politik vergrault er junge, gut ausgebildete Türkinnen und Türken, die sich solche Einmischungen in ihr Privatleben nicht mehr gefallen lassen wollen.

    Luise Sammann

  • Immer mehr Kantons- und Universitätsbibliotheken wissen nicht mehr, wo sie ihre Bücher lagern sollen.

    Hochregal-Lager für Uni-Bibliotheken

    Millionen von Büchern und Zeitschriften lagern in Schweizer Kantons- und Universitätsbibliotheken. Der Bestand wächst stetig, viele der Lager platzen aus allen Nähten.

    Im luzernischen Büron soll nun ein modernes, automatisiertes Hochregal-Lager entstehen, das Bücher aus fünf Kantonen aufnehmen kann. Luzern stimmt am 24. November darüber ab.

    Beat Vogt

  • Blick auf einen Teil des Kinderdorfes Pestalozzi in Trogen AR.

    Kinderdorf Pestalozzi - ein Blick zurück und nach vorne

    Als Europa nach dem Zweiten Weltkrieg in Trümmern lag, baute die Schweiz 1946 im appenzellischen Trogen ein Dorf für notleidende Kriegskinder. Inzwischen ist das Kinderdorf Pestalozzi ein weltweit tätiges Kinderhilfswerk. Kinder wohnen aber keine mehr im Dorf. Ein Blick zurück - und nach vorne.

    Roland Wermelinger

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Marcel Jegge