Das Bundesgericht lehnt lebenslange Verwahrung ab

  • Donnerstag, 5. Dezember 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 5. Dezember 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 5. Dezember 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Mörder ist ein vorbestrafter Sexualverbrecher. Trotzdem soll er nicht lebenslang verwahrt werden. Es sei nicht belegt, dass der Täter für immer untherapierbar bleibe, sagen die Bundesrichter.

    Das Bundesgericht lehnt lebenslange Verwahrung ab

    Im März 2009 hat ein arbeitsloser Koch die 16-jährige Lucie in seine Wohnung gelockt und umgebracht. Das Aargauer Obergericht hat den Mörder zu lebenslanger Verwahrung verurteilt. Das Bundesgericht hat dieses Urteil nun aufgehoben.

    Die Begründung und die unterschiedlichen Reaktionen von Experten und PolitikerInnen.

    Dominik Meier

  • Finanzdirektorin Eveline Widmer-Schlumpf ist der Ansicht,  es gebe klare gesetzliche Grundlagen für die Ausnahmen bei der Pauschalbesteuerung. Die Basis dazu liege im öffentlichen Interesse.

    Pauschalbesteuerung soll Sache der Kantone bleiben

    In vielen Kantonen werden reiche AusländerInnen nicht nach Einkommen und Vermögen, sondern pauschal besteuert. Der Ständerat hat eine Volksinitiative diskutiert, die die Abschaffung der Pauschalsteuer fordert. Die Mehrheit will aber die Steuerprivilegien für reiche Ausländer beibehalten.

    Géraldine Eicher

  • Aussenministertreffen der OSZE in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

    Die Schweiz übernimmt den OSZE-Vorsitz

    Aussenminister Didier Burkhalter ist zurzeit in Kiew am Treffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Ein wichtiger Termin, denn die Schweiz hat für ein Jahr den OSZE-Vorsitz - und sie hat sich einiges vorgenommen.

    Ein Gespräch mit Botschafterin Heidi Grau; sie hat die Schweizer OSZE-Präsidentschaft vorbereitet.

    Elmar Plozza und Simone Fatzer

  • Demonstration auf dem Maidan, dem Unabhängigkeitsplatz, der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

    Der Traum von Europa in der Ukraine

    Seit Tagen versammeln sich Tausende auf dem Maidan, dem Unabhängigkeitsplatz, der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Sie demonstrieren gegen die pro-russische Haltung ihrer Regierung. In den Abendstunden haben die Kundgebungen jeweils fast Volksfest-Charakter.

    Peter Gysling

  • Hariga, der Ölhafen von Tobruk in Libyen.

    Kaum mehr Ölexporte aus Libyen

    Libyen ist abhängig vom Ölexport. Im Osten des Landes, wo der grösste Teil des im Süden des Landes geförderten Erdöls verladen wird, blockieren regierungsfeindliche Milizen die Hafenanlagen. Sie fordern eine andere Verteilung der Einnahmen.

    Diese Blockade ist aber nur eines von zahlreichen Problemen der libyschen Übergangsregierung.

    Peter Steffe

  • Speed-Dating für Freiwillige in Freiburg: Ähnlich wie bei der Partnersuche müssen potentielle HelferInnen in wenigen Minuten gewonnen werden.

    «Speed-Dating» für Freiwilligenarbeit

    Im Altersheim vorlesen oder für Behinderte Taxi fahren - für Freiwilligenarbeit dieser Art nehmen sich immer weniger Leute Zeit. Gesucht sind deshalb neue Wege. In Freiburg hat es diese Woche ein «Speeddating» für Freiwilligenarbeit gegeben.

    Das Ziel: In wenigen Minuten das Herz von interessierten Freiwilligen gewinnen.

    Patrick Mülhauser

  • Wofür brauchen wir im Netz Privatsphäre?

    Gedanken zur Privatsphäre im weltweiten Netz

    Der US-Geheimdienst NSA sammelt noch mehr als bisher gedacht - auch Standort-Informationen von Mobiltelefonen. 5 Milliarden Datensätze pro Tag, schreibt die «Washington Post». Die Aufregung über diese Datensammelwut ist gross. Nur: Was soll die ganze Aufregung eigentlich?

    Michael Hiller

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Ursula Hürzeler