Das europäische Dilemma

  • Freitag, 11. Mai 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. Mai 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 11. Mai 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • US-Präsident Donald Trump.

    Das europäische Dilemma

    Im Streit um den Atomvertrag versuchen die Europäer auszuloten, welcher Spielraum ihnen noch bleibt für den Handel mit Iran nach dem amerikanischen Ausstieg. In Washington hat die Regierung Trump ihre Sanktionen gegenüber Iran unterdessen noch verschärft.

    Philipp Scholkmann

  • Ölförderplattform in den Soroush-Ölfeldern mit einer iranischen Flagge.

    «Ziel ist die Schwächung des Iran»

    Washington hat mit der Wiedereinführung der Wirtschaftssanktionen auch Irans Erdöl-Exporte im Visier. Der Ölpreis ist bereits am Steigen. Iran ist der sechstgrösste Produzent weltweit.

    Welche Rolle spielt das Erdöl beim Rückzug der USA aus dem Atomabkommen? Fragen an den Energie-Experten Francis Perrin.

    Beat Soltermann

  • Sika VR-Präsident Paul Hälg in Zürich am 11. Mai 2018.

    Sika-Rechtsstreit: Wer hat gewonnen?

    Der Zuger Baustoffkonzern Sika bleibt schweizerisch. Die Gründerfamilie Burkhard wollte ihren Aktienanteil an die Konkurrentin Saint Gobain verkaufen. Die Sika-Führung wehrte sich. Nun sehen sich alle Beteiligten nach der aussergerichtlichen Einigung als Gewinner. Eine Analyse.

    Dario Pelosi

  • Ein Mann stirbt - und die ganze Welt ist live dabei

    Der 104jährige Australier David Goodall hat sich in der Schweiz das Leben genommen, mit Hilfe einer Sterbehilfeorganisation. Mitgereist ist ein Kamerateam. Alle haben darüber berichtet - bis hin zur «New York Times». Ein Freitod als Ereignis?

    Sarah Nowotny

  • Der neue Premierminister Mahathir Mohamad.

    Mahathirs grosse Versprechen

    Der 92jährige Mahathir Mohamad gewinnt die Wahlen in Malaysia. Damit ist er der älteste Premierminister der Welt. Mahathir Mohamad war schon einmal Premier - 22 Jahre lang. 2003 ging er aber in Pension. Wie gelang ihm im hohen Alter dieses politische Comeback? Informationen aus Kuala Lumpur.

    Karin Wenger

  • Der 20jährige Sajat (links) möchte Maler werden und Ghrorfran (22) macht Schmuck.

    Wenig Hoffnung auf Veränderung

    Am 12. Mai sind im Irak Parlamentswahlen - die ersten seit der Vertreibung der Terrormiliz IS. Die Hauptstadt Bagdad fiel zwar nicht in die Hände des IS, aber es gab immer wieder Anschläge. Trotz allem gibt es eine lebendige Kulturszene. Dort anzutreffen sind vor allem junge Menschen.

    Was denken sie über die Wahlen?

    Susanne Brunner

  • Baustelle im Engadin.

    Kartelle: Gross ist die Versuchung

    Weshalb werden ausgerechnet in der Baubranche immer wieder Kartelle aufgedeckt wie eben jenes im Engadin? Walter Stoffel, ehemaliger Präsident der Wettbewerbskommission, sagt im Gespräch, das Kartellrecht zeige Wirkung, auch präventiv und die Kronzeugenregelung habe sich bewährt

    Iwan Lieberherr

  • Anja Kofmel

    Ungewöhnliche Spurensuche

    Die Schweizerin Anja Kofmel ist mit ihrem Film «Chris the Swiss» am Filmfestival in Cannes an die «Kritiker-Woche» eingeladen. Kofmels Cousin Chris Würtenberg war Journalist. 1992 wurde er in Kroatien im Krieg ermordet.

    Kofmel geht den Umständen seines Todes mit einer Mischung aus Dokumentar- und Animationsfilm auf den Grund. Ein Treffen in Cannes.

    Michael Sennhauser

Moderation: Beat Soltermann, Redaktion: Judtih Huber