Daten über Telefongespräche von Millionen US-BürgerInnen

  • Donnerstag, 6. Juni 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. Juni 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. Juni 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  •  Verizon muss seit längerem sämtliche Anrufe seiner Kunden dem US-Geheimdienst NSA melden.

    Daten über Telefongespräche von Millionen US-BürgerInnen

    Ein US-Gericht hat verfügt, dass der Telefonanbieter Verizon Detail-Informationen über alle Telefonate innerhalb der USA und zwischen den USA und dem Ausland an den Geheimdienst NSA liefern muss. Unklar bleibt, ob dies eine einmalige Verfügung ist oder Teil einer fortlaufenden Aktion.

    Massimo Agostinis und Priscilla Imboden

  • UNO-Blauhelm-Soldaten aus Österreich auf dem Weg zu einem Einsatz im Golan Ende 2012. Nun zieht Österreich seine Soldaten von dort zurück. Nun zieht

    Zukunft der Uno-Blauhelmtruppe auf dem Golan gefährdet

    Österreich zieht seine Soldaten aus der Pufferzone auf den Golanhöhen an der syrisch-israelischen Grenze zurück. Der Entscheid fiel, nachdem österreichische Soldaten in Gefechte verwickelt worden waren.

    Joe Schelbert

  • «Lex USA»: Der Bundesrat gibt nach

    Die Wirtschaftskommission des Ständerates hat nun auch über das Gesetz beraten, das die Datenlieferung an die USA regeln soll. Einen Entscheid hat sie noch nicht gefällt, aber vom Bundesrat die Zusicherung erhalten, Teile des geheimen Programms mit den USA einsehen zu können.

    Dominik Meier

  • Griechenland-Hilfe: Der IWF übt Selbstkritik

    Der Internationale Währungsfonds IWF kritisiert für einmal nicht andere, sondern sich selbst: Beim ersten Hilfspaket für Griechenland habe man Fehler gemacht. Das Programm von 2010 sei von allzu optimistischen Annahmen ausgegangen.

    Inwiefern, erklärt Markus Mugglin, Experte für internationale Wirtschaftsfragen.

    Roman Fillinger

  • Der US-Ökonom Nouriel Roubini, September 2012 in Cernobbio, Italien.

    Nouriel Roubini zur Frage «Wie lange dauert die Krise noch?»

    Mit der Griechenland-Prognose falsch gelegen ist nicht nur der IWF, sondern auch Nouriel Roubini. Der US-Ökonom prohezeite den schnellen Austritt Griechenlands aus der Eurozone - und irrte sich. Trotzdem geniesst er als Wirtschafts-Orakel nach wie vor grosses Ansehen.

    Iwan Lieberherr hat ihn am Swiss Economic Forum getroffen.

  • Arbeiter einer Platinmine während einer Streikveranstaltung in der Nähe von Rustenburg,am 14. Mai.

    Südafrika: Die Wunden von Marikana sind bis heute nicht verheilt

    Vor neun Monaten verloren in Marikana bei Zusammenstössen zwischen Polizisten und Bergarbeitern 34 Menschen ihr Leben, schwarze Beamte schossen auf schwarze Arbeiter. Regelmässig kommt es zu neuen Zusammenstössen. Dahinter klaffen alte Wunden; sie gehen zurück auf die Zeit der Apartheid.

    Reportage aus Marikana.

    Patrik Wülser

  • Weiterbildung: Keine Garantie für eine bessere Zukunft

    Für Weiterbildung dürfen auf der Steuererklärung noch höchstens 12'000 Franken abgezogen werden; das hat nach dem Ständerat nun auch der Nationalrat entschieden.Zwei von fünf Erwachsenen in der Schweiz stecken in einer Weiterbildung und geben pro Jahr über fünf Milliarden Franken dafür aus.

    Roland Wermelinger

  • Bienenzüchter Reinhardt, Ende April 2010 in Therwil im Kanton Basel-Land.

    Bienenzüchten liegt im Trend

    In der Ostschweiz ist die Nachfrage nach Imkerei-Kursen so gross, dass bereits Wartelisten bestehen. Die Zahl der KursteilnehmerInnen hat sich gegenüber den Vorjahren verdoppelt. Die Verantwortlichen sehen den Grund im Kinofilm von Markus Imhoof. Reportage von einem Kurs in Flawil im Kanton St.

    Gallen.

    Sascha Zürcher

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Tobias Gasser