«Der Brexit ist eine Chance für alle»

  • Mittwoch, 30. August 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 30. August 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 30. August 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Daniel Hannan, britischer Europaparlamentarier.

    «Der Brexit ist eine Chance für alle»

    In Brüssel läuft die dritte Verhandlungsrunde zwischen der Europäischen Union und Grossbritannien zum Thema Brexit. Die Worte der Verhandlungsteilnehmer auf EU-Seite sind weiterhin vernichtend. Daniel Hannan, konservativer britischer Europaparlamentarier und Brexit-Befürworter, sieht das anders.

    Samuel Wyss

  • Klaus Riedelsdorf, Geschäftsführer der AfD in Brandenburg.

    Die Störung in Merkels «Wohlfühl-Wahlkampf»

    Meistens funktioniert Merkels «Wohlfühl-Wahlkampf». Nicht aber in Brandenburg an der Havel, in der ehemaligen DDR. Dort traf die Kanzlerin auf lautstarken Protest bzw. auf einen lokalen Bundestagskandidaten der AfD.

    Peter Voegeli

  • Symbolbild.

    Experten gegen Lockerung der Schuldenbremse

    Die Schuldenbremse gibt es beim Bund seit bald 15 Jahren. Weil er seit Jahren schwarze Zahlen schreibt, wollen Politiker von Links bis in die Mitte die Bremse lockern. Keine gute Idee, findet eine vom Bund beauftragte Expertengruppe.

    Curdin Vincenz

  • Philippe Rebord, Chef der Schweizer Armee.

    Die Schweiz soll die schnellste Armee Europas bekommen

    Armeechef Philippe Rebord will das neue Mobilmachungskonzept mit Hochdruck umsetzen. Er glaubt, dass ein Signaleffekt für die ganze Armeereform daraus entstehen könne. Rebord erläutert zudem, warum die Frauen in der Schweizer Armee eine viel grössere Rolle spielen sollten.

    Lukas Schmutz

  • Rohingya und burmesische Regierung beschuldigen sich gegenseitig

    Bei den neusten Zusammenstössen zwischen burmesischen Regierungstruppen und Rohingya-Rebellen sind mehr als 100 Menschen getötet worden. Beide Seiten beschuldigen sich gegenseitig. Gespräch mit Arne Perras, Südostasienkorrespondent der Süddeutschen Zeitung.

    Samuel Wyss

  • Symbolbild.

    UBS und CS wittern lukrative Geschäfte in Saudi-Arabien

    Saudi-Arabien ist dabei, seine Wirtschaft massiv umzubauen. Kernstück ist das Reformprogramm mit dem Namen "Vision 2030". Es soll die Abhängigkeit von Erdöl verringern, unter anderem durch den Börsengang des weltgrössten Erdölkonzerns Aramco.

    UBS und Credit Suisse wittern ein lukratives Geschäft.

    Maren Peters

  • Symbolbild.

    Droht ein Genozid in Zentralafrika?

    In der Zentralafrikanischen Republik wird seit rund vier Jahren gekämpft. Auf der einen Seite stehen muslimische, auf der anderen Seite christliche Milizen. Beide verüben grausame Verbrechen an der Bevölkerung. Auch im Südosten des Landes sind die Kämpfe aufgeflammt.

    Die Uno warnt vor einem drohenden Genozid.

    Bettina Rühl

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Tobias Gasser