Der Nationalrat diskutiert die Kosten im Gesundheitswesen

  • Mittwoch, 9. September 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. September 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. September 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die Praxisgebühr wird abgelehnt. Dafür wird der direkte Gang zum Spezialisten verteuert.

Weitere Themen:

Die SBB-Pensionskasse wird saniert. Angestellte und Rentner müssen mitzahlen.

Eine neue Kontrollstelle für Lastwagen soll den Verkehr sicherer machen und die Umlagerung fördern.

Drei Milliarden Franken Busse für einen Verlag: der Streit zwischen türkischer Regierung und den Medien.

Streit unter den Spitzenkräften der französischen Sozialisten: schwere Vorwürfe an Parteichefin Aubry.

Beiträge

  • Nationalrat debattiert über hohe Gesundheitskosten

    Die Gesundheitskosten steigen weiter. Nächste Woche werden wir die neuen Krankenkassen-Prämien erklärt bekommen. In einzelnen Kantonen wird es sehr teuer werden. Der Nationalrat war sich einig, dass etwas dagegen geschehen muss.

    Nathalie Christen

  • Analyse: Nationalrat erteilt Couchepin eine Ohrfeige

    Die Nationalräte waren sich einig, dass etwas gegen die steigenden Kosten im Gesundheitswesen getan werden muss. Ein grosser Schlag gelang aber auch diesmal nicht. Von den Sparvorschlägen von Bundesrat Pascal Couchepin ist nicht mehr viel übrig geblieten.

    Beschlossen wurden lediglich kleinere Massnahmen.

    Philipp Burkhardt

  • Billigkassen gegen Prämienexplosion, eine Scheinlösung

    Die Krankenkassenprämien steigen weiter. Einen Ausweg offerieren die Krankenkassen selbst, mit so genannten Billigkassen für Junge. Diese aber führen zu höheren Kosten für alle anderen. Deswegen gelten sie als unsolidarisch. Dennoch entstehen laufend neue Billigkassen.

    Philippe Erath

  • SBB wollen Pensionskasse auf Kosten der Rentner sanieren

    Bei der Sanierung der Pensionskasse der SBB sollen neben den Angestellten auch die Rentnerinnen und Rentner einen Beitrag leisten: Sie sollen während zehn Jahren auf die Teuerung verzichten. Doch Experten gehen noch weiter: Sie fordern, dass den Pensionierten sogar die Renten gekürzt werden.

    Dagmar Zumstein

  • Erstes Kontrollzentrum für Schwerverkehr eröffnet

    Verkehrsminister Moritz Leuenberger hat das erste Kontrollzentrum für Schwerverkehr eröffnet. Das Zentrum in Ripshausen bei Erstfeld soll dafür sorgen, dass der Verkehr auf der Nord-Süd-Achse sicherer wird und es weniger Staus gibt.

    Modernste Technik entlarvt Verkehrssünder und zieht übermüdete Chauffeure und überladene Lastwagen aus dem Verkehr. Die verstärkten Kontrollen sollen aber auch abschreckend wirken und die Umverlagerung des Güterverkehrs von der Strasse auf die Schiene fördern.

    Andrea Keller

  • Wer ist Bundesratskandidat Didier Burkhalter?

    In einer Woche hat die Schweiz einen neuen Bundesrat. Wir sagen Ihnen noch nicht, wer das sein wird. Aber wir stellen Ihnen die Kandidaten vor. Diesmal ist FDP-Ständerat Didier Burkhalter an der Reihe.

    Burkhalter ist bei den Freisinnigen ist der Favorit, auch wenn sie mit zwei laut eigenen Angaben gleichberechtigten Kandidaten antreten. Burkhalter, der Berufspolitiker aus Neuenburg gilt als gemässigter Mitte-Politiker. Er ist durch und durch Romand.

    Monika Zumbrunn

  • Hohe Busse gegen Medienkonzern in Türkei

    Der türkische Medienkonzern Dogan Yayin muss 3,3 Milliarden Franken Busse bezahlen. Damit solle er mundtot gemacht werden, sagen die Verleger. Ganz im Gegenteil, sagt die Türkische Regierung. Sie achte die Pressefreiheit, die Busse sei eine rein steuerrechtliche Angelegenheit.

    Werner Van Gent

  • Neuer Konflikt entzweit Frankreichs Sozialisten

    Das neue Buch «Überfall und Verrat» sorgt bei der Sozialistischen Partei Frankreichs für neuen Unmut. Es behauptet, Parteisekretärin Martine Aubry habe ihr Amt einem Wahlbetrug zu verdanken. Der Burgfriede bei den Sozialisten ist damit nach nur zehn Tagen schon wieder zu Ende.

    Ruedi Mäder

  • Ein Deutscher bringt die Franzosen in Wallungen

    Mit dem Techno-Hit «ça m'enerve» - das nervt mich - sorgt ein neuer Star am Disco-Himmel für Furore. Nicht Lucien oder Grégoire gibt hier den Takt an, sondern Helmut Fritz. Sein deutscher Akzent ist fürchterlich. Und trotzdem lieben ihn alle.

    Johannes Duchrov

Moderation: Casper Selg, Redaktion: Marcel Jegge