Der Weg für Verhandlungen mit der EU ist frei

  • Mittwoch, 18. Dezember 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 18. Dezember 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 18. Dezember 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und die Bundesräte Didier Burkhalter und Allain Berset an der Medienkonferenz zur Europapolitik.

    Der Weg für Verhandlungen mit der EU ist frei

    Der Bundesrat zeigt sich bereit, Steuerschlupflöcher für EU-Bürger zu schliessen und will ab Anfang nächsten Jahres mit der EU über die Zinsbesteuerung verhandeln. Ebenfalls verhandeln will er mit der EU über die künftigen bilateralen Beziehungen.

    Géraldine Eicher und Max Akermann

  • Der Bundesrat hat das Verhandlungsmandat zur künftigen Zusammenarbeit mit der EU verabschiedet.

    Wie reagiert Brüssel?

    Nun können die Schweizer Diplomaten verhandeln - über die Zinsbesteuerung und über institutionelle Fragen. Wie wichtig ist dieses Rahmenabkommen aus Sicht der EU?

    Charles Liebherr

  • US-Präsident Obama am Meeting mit Chefs der führenden Internet- und Technologiefirmen im Weissen Haus.

    NSA-Affäre: Obama gerät unter Druck

    Erstmals hat ein Richter angezweifelt, dass die Datenschnüffelei der US-Geheimdienste verfassungskonform sind. Am Dienstag forderten ausgerechnet 15 Chefs von Internet- und Technologiefirmen von Barack Obama ein agressiveres Vorgehen und Reformen. Kritisieren da Schnüffler andere Schnüffler?

    Walter Niederberger

  • Es seien die Preise, die die Leute zur Verzweiflung trieben, die meisten könnten die Dinge des Alltags nicht mehr bezahlen.

    Irans Bevölkerung hofft auf Neuanfang

    Vor drei Wochen haben sich die Vetomächte des Uno-Sicherheitsrats und Deutschland mit Iran im jahrlangen Atomstreit geeinigt.

    Ein wichtiger diplomatischer Erfolg für den neuen iranischen Präsidenten Rohani - und auch für die iranische Bevölkerung, die seit Jahrzehnten unter den Sanktionen leidet. Stimmen von einem Bazar in Teheran.

    Iren Meier

  • Der islamische Prediger Fetullah Gülen.

    Türkei: Machtkampf im islamischen Lager

    Vordergründig geht es um Polizeirazzien und Bestechungsvorwürfe. Hinter den Kulissen aber eskaliert in der Türkei ein Machtkampf: zwischen Anhängern von Ministerpräsident Erdogan und Anhängern des Predigers Fetullah Gülen.

    Thomas Bormann

  • Salva Kiir, der Präsident von Südsudan. Seit vergangenem Wochenende trägt er nicht mehr Anzug und Hut; er präsentiert sich als Soldat und Kämpfer.

    Unruhen in Südsudan weiten sich aus

    Bei den Kämpfen zwischen politischen Gruppen in Südsudan sind nach Uno-Angaben gegen 500 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 15'000 sind auf der Flucht. Präsident Kiir spricht von einem Putschversuch seines ehemaligen Stellvertreters Machar.

    Gespräch mit Peter Schumann, ehemals Uno-Regionalkoordinator in der Region.

    Simone Fatzer

  • Baden und Aarau sind die grossen Zentren im Aargau, aber mit 20'000 und 18'000 Einwohnern sind sie nur Kleinstädte. Bild: Eine Strasse in der Altstadt von Aarau.

    Unterschätzter Kanton Aargau

    Der Aargau ist bevölkerungsmässig der viertgrösste Kanton - und auch die viertgrösste Wirtschaftsmacht der Schweiz. Der Aargau müsse national an Bedeutung gewinnen, meint nun eine neue Gruppe illustrer Persönlichkeiten.

    Das Ziel: Die kleinen Städte Baden und Aarau sollen zu grossen Zentren wachsen.

    Alex Moser

  • Die Visualisierungen der Dinosaurier sind zum einen wissenschaftliche Interpretationen von Funden, zum andern unterliegen die Interpretationen politischen und gesellschaftlichen Einflüssen.

    Wie die Dinos durch den Eisernen Vorhang schlüpften

    Zwar sind die Dinosaurier längst ausgestorben. Trotzdem sind sie in unserer Phantasie noch sehr lebendig - nicht zuletzt dank wissenschaftlichen Zeichnern, die die urzeitlichen Giganten zum Leben erweckten. Einer dieser zeichnerischen Helden war Zdenek Burian, ein tschechischer Maler und Zeichner.

    Literaturhinweis: «Die verlorenen Welten des Zdenek Burian». Verlag Matthes und Seitz.

    Karin Salm

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Ursula Hürzeler