Deutsche SPD stellt die Weichen für die Opposition

  • Samstag, 14. November 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 14. November 2009, 18:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 14. November 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Gut zwei Monate nach ihrer Niederlage bei den Parlamentswahlen sucht die deutsche SPD ihre neue Rolle in der Opposition. Die neue Parteispitze sagte der Regierung den Kampf an.

Weitere Themen:

SBB Cargo ist auf der Suche nach Partnern, um im härter werdenden Wettbewerb auf Europas Schienen mithalten zu können.

Die Gemeindewahlen in Kosovo gelten als wichtiger Demokratietest.

Obwohl es die Uno-Konvention gegen Korruption bereits seit sechs Jahren gibt, haben sich die Staaten erst jetzt darauf geeinigt, wie sie umgesetzt werden soll.

Beiträge

  • Deutsche SPD will künftigen Kurs festlegen

    In Deutschland sucht die SPD nach ihrem Wahldebakel Ende September nach ihrem zukünftigen Kurs in der Opposition.

    Die neue Führungsriege wurde bereits am Freitag vom Parteitag in Dresden bestätigt, am Sonntag soll über den Leitantrag abgestimmt werden, in dem die Eckpunkte künftiger Politik umrissen werden.

    Ist eine neue Linie der SPD erkennbar? Wie will sich die SPD in Zukunft gegenüber der Linken positionieren? Was sagt das neue Personal der Sozialdemokraten über den künftigen Kurs aus? Einschätzungen von Deutschland-Korrespondentin Ursula Hürzeler.

    Casper Selg

  • SBB Cargo sucht nach Partnern in Europa

    Die SBB Cargo steckt tief in der Krise. Trotz Umstrukturierung und Personalabbau hat die Güterverkehrstochter der SBB im internationalen Verkehr 20 und im nationalen Verkehr 10 Prozent eingebüsst. Viele gehen davon aus, dass in Europa nur drei, vier grosse Güterbahnen überleben werden.

    SBB Cargo gehört trotz mehr als 4000 Mitarbeitern nicht zu diesen Grossen und ist daher schon länger auf der Suche nach europäischen Partnern. Wie läuft die Partnersuche?

    Alexander Grass

  • Gemeindewahlen als Demokratietest für Kosovo

    Der junge Staat Kosovo steht vor einem wichtigen Demokratietest: Am Sonntag finden dort die ersten Gemeindewahlen seit der Unabhängigkeitserklärung im Februar 2008 statt. Erstmals ist die Regierung in Prishtina allein verantwortlich für deren Durchführung.

    Der Test gilt nur dann als erfüllt, wenn nicht betrogen wird, wenn die rund 1,5 Millionen Wahlberechtigten in Massen an die Urnen gehen - und wenn auch die Serben im Kosovo mitmachen. Das ist nicht ganz ausgeschlossen.

    Walter Müller

  • Internationale Gemeinschaft sagt Korruption den Kampf an

    Korrruption ist ein Problem, das Staaten rund um den Globus zu schaffen macht. Dass man die Korruption auch global bekämpfen will, ist aber verhältnismässig neu.

    Es gibt zwar schon seit sech Jahren eine Uno-Konvention gegen Korruption. Aber erst jetzt haben sich die Staaten auch darauf geeinigt, wie diese durchgesetzt werden soll.

    Maren Peters

  • Sterben die Venezianer aus?

    Venedig leidet nicht nur Hochwasser, sondern auch unter Entvölkerung. Vor allem die Einheimischen können sich die teuren Wohnungen in der Lagunenstadt nicht mehr leisten und wandern ab.

    Weil die Venezianer fürchten auszusterben, machten sie nun mit einer symbolischen Grabprozession darauf aufmerksam.

    Gleichzeitig macht sich ein amerikanisches Institut daran, den Gencode des typischen Venezianers zu bestimmen. So soll es möglich werden, in ferner Zukunft einen echten Venezianer nachzuzüchten - ein irrwitziges Vorhaben mit ernstem Hintergrund.

    Massimo Agostinis

Moderation: Casper Selg, Redaktion: Roman Fillinger