Die erste Frau an der Spitze der deutschen Armee

  • Montag, 16. Dezember 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 16. Dezember 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Dezember 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel und die neue deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

    Die erste Frau an der Spitze der deutschen Armee

    Berlin, 13:42 Uhr: Merkel, Gabriel und Seehofer unterzeichnen den Koalitions-Vertrag. Die neue deutsche Regierung steht. Am Dienstag werden dann die Minister vereidigt, auch Ursula von der Leyen, die neue Verteidigungsministerin.

    Casper Selg

  • Die pro-westlichen Demonstrationen in Kiew halten an.

    Janukowitsch zwischen Protesten und Putin

    Am Dienstag reist Präsident Janukowitsch nach Moskau. Thema ist unter anderem eine Zoll-Union mit Russland. Gleichzeitig werden in seiner Heimat die Demonstrationen für eine Annäherung an die EU immer grundsätzlicher.

    Gespräch mit Susan Stewart von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

    Peter Voegeli

  • Michelle Bachelet feiert in Santiago ihren Wahlsieg.

    Chile soll sozial gerechter werden

    Das ist das Ziel von Michelle Bachelet, der neu gewählten chilenischen Präsidentin. Allerdings fallen die geplanten Sozialreformen in eine Zeit, in der sich der Wirtschaftsboom in Chile abschwächt. Wie geht das zusammen, Wirtschaftsflaute und Mehrausgaben?

    Ulrich Achermann

  • Für Bauernverbandspräsident Markus Rittter sind die 20'000 ausländischen Arbeitskräfte in der Schweizer Landwirtschaft ausschlaggebend für das Nein zur SVP- Masseneinwanderungs-Initiative.

    Knatsch zwischen Bauernspitze und Bauernbasis

    Wenn es um die Masseneinwanderungs-Initiative der SVP geht, haben längst nicht alle Bauern das Heu auf der gleichen Bühne.

    Die Chefetage des Schweizer Bauernverbandes sagt klar Nein, aber an der Basis rumort es: Nach dem mächtigen Zürcher Bauernverband wollen nun auch die Berner Bauern die Ja-Parole ausgeben.

    Simone Weber

  • Grosse humanitäre Organisationen  wie Uno-Hilfswerke, die IKRK, Ärzte ohne Grenzen sollten sich besser koordinieren.

    Genf als humanitäres Zentrum der Welt?

    Damit die Hilfe für Syrien etwas bewirkt, muss sie nicht nur gross sein, sondern auch gut koordiniert. Aber grosse Organisationen wie das IKRK oder «Ärzte ohne Grenzen» stehen den Aufrufen zu mehr Koordination skeptisch gegeüber - mit gutem Grund.

    Fredy Gsteiger

  • Die NSA-Task-Force, möchte mit einer Amnestie den Schaden begrenzen, den Edward Snowden (Bild) den USA zugefügt habe.

    Amnestie für Edard Snowden?

    Er könne sich eine Amnestie für den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden vorstellen, meinte Rick Ledgett, Leiter der NSA-Ermittlergruppe, am Sonntag in einem Fernseh-Interview. Allerdings müsste Snowden garantieren, dass keine weiteren Geheimdienstdokumente veröffentlicht werden.

    Martin Ganselmeier

  • Ihr guter Geruchssinn macht Ratten seit neuestem Polizeidienst-tauglich.

    Ratten für Rotterdams Polizei

    Sie heissen Derrick, Magnum, Poirot - und sie sind die neuste Waffe der Rotterdamer Polizei im Kampf gegen Verbrecher: Ratten besitzen einen ausgeprägten Geruchssinn, mit dem sie Hunderte von Stoffen erschnüffeln können.

    Und weil sie billiger sind als Hunde, nimmt die Rotterdamer Polizei sie in ihr Corps auf.

    Elsbeth Gugger

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Ursula Hürzeler