«Die Freizügigkeit ist noch in Kraft!“»

  • Dienstag, 18. Februar 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 18. Februar 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 18. Februar 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundespräsident Burkhalter und Bundeskanzlerin Merkel in Berlin. Merkel sagte, Deutschland werde darauf hinarbeiten, dass vernünftige Lösungen gefunden würden - unter Wahrung deutscher wie auch EU-Interessen.

    «Die Freizügigkeit ist noch in Kraft!“»

    Das sagt Bundespräsident Didier Burkhalter. Er hat auf seiner Besuchstour einiges zu erklären. Zurzeit weilt er in Paris beim französischen Aussenminister Fabius. Am Vormittag führte ihn sein erster Besuch nach der Abstimmung gegen die freie Zuwanderung nach Berlin zu Bundeskanzlerin Merkel.

    Casper Selg

  • Laut EU-Kommission soll die Schweiz nicht mehr von der Filmförderung «Creative Europe» profitieren können.

    Europäische Filmförderung: Hiobsbotschaft aus Brüssel

    Die EU-Kommission teilt mit, dass sie die Teilnahme der Schweiz am neuen EU-Filmförderungsprogramm «Creative Europe» blockieren will.

    Urs Bruderer

  • Einer der pro-europäischen Protestierenden attackiert in Kiew die Polizei.

    Ukrainische Regierung droht mit «schwerwiegenden Massnahmen»

    In Kiew spitzt sich die Lage wieder zu. Bei schweren Strassenschlachten sollen fünf Personen getötet worden sein. Die ukrainische Regierung hat den Protestierenden ein Ultimatum gestellt: Sie hätten zwei Stunden Zeit, die gewaltsamen Proteste zu beenden.

    Peter Gysling

  • Demonstrantin in einem Quartier der venezolanischen Hauptstadt Caracas.

    Grossdemonstrationen in Caracas

    Regierungsanhänger und Oppositionelle sind in der venezolanischen Hauptstadt Caracas unterwegs, und ein Grossaufgebot der Polizei steht bereit, um nötigenfalls durchzugreifen. Vergangene Woche waren bei Protesten gegen die Regierung von Nicolas Maduro drei Personen ums Leben gekommen.

    Ulrich Achermann

  • Familie Peugeot gibt das Steuer aus der Hand.

    Gibt Peugeot das Steuer endgültig aus der Hand?

    Der französische Staat und der chinesische Autobauer Dong Feng wollen offenbar viel Geld in den traditionsreichen Autohersteller Peugeot investieren. Peugeot wäre dann künftig nur noch einer von drei gleichberechtigten Partnern. Die Hoffnung ruht dabei auf den asiatischen Märkten.

    Ruedi Mäder

  • Mit der Bank Hypo Alpe Adria hat der Rechtspopulist Jörg Haider Österreich eine schwindelerregende Milliarden-Erbschaft hinterlassen.

    SteuerzahlerInnen müssen für Debakel bei Hypo Alpe Adria zahlen

    Um die Insolvenz der maroden österreichischen Bank Hypo Alpe Adria zu vermeiden, ist eine sogenannte Anstaltslösung vonnöten, eine Bad Bank. Diese wird Österreichs SteuerzahlerInnen teuer zu stehen kommen. Gespräch mit Armin Thurnher, Chefredaktor der Wiener Wochenzeitung «Falter».

    Simone Fatzer

  • Chuck Reed, Bürgermeister der kalifornischen Stadt San José.

    Bürgermeister von San José provoziert die Gewerkschaften

    Zahlreiche US-Städte ächzen unter steigenden Kosten für Renten und Krankheiten ehemaliger Staatsangestellter. Die Budgets für Polizei, Feuerwehr und Bibliotheken müssen gekürzt werden. Der demokratische Bürgermeister von San José möchte deshalb Renten nachträglich neu aushandeln.

    Damit legt er sich mit den Gewerkschaften an, die seine Partei finanzieren.

    Priscilla Imboden

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Marcel Jegge