Die Krise auf der Krim verschärft sich

  • Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 27. Februar 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Reuters

    Die Krise auf der Krim verschärft sich

    Das Parlament in der Ukraine hat eine Übergangsregierung eingesetzt. Sie muss das drängendste Problem lösen: Der drohende Staatsbankrott, den der flüchtige Ex-Präsident Janukowisch mitzuverantworten hat. Zeitgleich verschärft sich der Konflikt immer mehr auf der Halbinsel Krim.

    Fragen in die Krim-Hauptstadt Simferopol.

    Monika Oettli und Peter Gysling

  • Der ukrainische Ex-Präsident Wiktor Janukowitsch ist mitverntwortlich dafür, dass die Ukraine vor dem Bankrott steht.

    Schweiz sperrt allfällige Janukowitsch-Konten

    Falls der ukrainische Ex-Präsident Wiktor Janukowitsch Gelder auf Schweizer Bankkonten hat, wird die Schweiz diese einfrieren. Die Banken hätten zurzeit eine gesteigerte Sorgfaltspflicht gegenüber ukrainischen Geldern in der Schweiz, sagt das EDA.

    Elmar Plozza

  • Russland droht, moldawische MigrantInnen in ihre Heimat zurückzuschicken. Bild: Bahnhof der Hauptstadt Chisinau.

    Die EU-Annäherung Moldawiens verhindern - mit aller Macht

    Im Schatten der Olympischen Spiele und der Proteste in der Ukraine hat Russland einen massiven Erpressungsversuch gestartet - mit dem Ziel, dass Moldawien den bereits unterzeichneten Assoziierungsvertrages mit der EU auflöst.

    Moldawien soll stattdessen der Zollunion Russland-Kasachstan-Weissrussland beitreten.

    Simion Ciochina und Mirko Schwanitz

  • Laut Rechtsexperten wirkten die Worte des CS-Chefs Dougan für eine grosse Zahl von MitarbeiterInnen entlastend. Ihnen attestierte das oberste Management  der Credit Suisse nämlich, korrekt gehandelt zu haben.

    Bankpersonal fordert eine Entschuldigung

    Der Schweizerische Bankpersonalverband kritisiert die Aussagen der CS-Banker vor dem US-Senatsausschuss. Brady Dougans Schuldzuweisung an eine kleine Gruppe Angestellter verunglimpfe viele Mitarbeitende, die nichts mit der Beihilfe zur Steuerhinterziehung zu tun hätten.

    Charles Liebherr

  • Gastgeber David Cameron und Bundeskanzlerin Merkel auf dem roten Teppich vor der Downing Street 10.

    Roter Teppich für Angela Merkel in London

    Nach Willi Brandt und Richard von Weizsäcker durfte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Rede vor beiden Häusern des britischen Parlaments halten. Sie zeichnet das Bild eines vereinten Europas.

    Die Widersprüche zum schlanken Europa, das Gastgeber David Cameron vorschwebt, waren unüberhörbar.

    Martin Alioth

  • Der ehemalige deutsche Bundespräsident Christian Wulff nach seinem Freispruch in Hannover.

    Nach dem Freispruch von Christian Wulff

    Der Prozess gegen den ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff hat kein strafbares Verhalten zutage gefördert. Ein bemerkenswerter Schlusspunkt nach einer langen Geschichte.

    Casper Selg

  • Etwa 20 Prozent der israelischen Staatsangehörigen sind Araber - christlichen und muslimischen Glaubens. Bild: Blick auf die Geburtskirche in Bethlehem.

    Der Unterschied zwischen christlichen und muslimischen Arabern

    Ein neues Gesetz unterscheidet in Israel zum ersten Mal offiziell zwischen Arabern verschiedener Religionen. Vertreter der Opposition kritisieren, der jüngste Beschluss des israelischen Parlaments sei diskriminierend.

    Philipp Scholkmann

  • Eine Notunterkunft für Flüchtlinge im Tessin. Inzwischen haben sich auch im Kanton Tessin Private angeboten, Flüchtlinge zu beherbergen.

    Private Unterstützung für Asylsuchende im Tessin

    Im Herbst stellte die Schweizerische Flüchtlingshilfe fest, dass dringend mehr Unterkünfte für Flüchtlinge vonnöten seien. Auch Private könnten dabei helfen. Tatsächlich sind 120 solche Angebote eingetroffen - auch aus dem Tessin. Dort bietet die Bevökerung weitere Unterstützung an.

    Alexander Grass

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Judith Huber