Die Sammelwut des britischen Geheimdienstes

  • Samstag, 22. Juni 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 22. Juni 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. Juni 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Das Abhörzentrum des britischen Geheimdienstes.

    Die Sammelwut des britischen Geheimdienstes

    Eine weitere Geheimdienst-Abhöraktion kommt ans Tageslicht. Auch der britische Geheimdienst zapft im grossen Stil Telefon- und Internetverbindungen an - ähnlich wie die amerikanische NSA. Das schreibt die britische Zeitung The Guardian.

    Sie stützt sich auf den amerikanischen Ex-Spion Edward Snowden.

    Martin Alioth

  • Die USA verstärken ihre Präsenz in Jordanien.

    Syrische Rebellen werden aufgerüstet

    Sie nennen sich die «Freunde Syriens» - die westlichen und arabischen Länder, die die syrische Rebellen unterstützen. An ihrem Treffen in Doha haben sie beschlossen, die militärische Hilfe an die Rebellen auszuweiten.

    Philipp Scholkmann

  • Überlebenstipps per Radiowellen ins Kriegsgebiet

    Während sich die Bürgerkriegsparteien in Syrien bekämpfen, geht es für viele Menschen ums Überleben. Der Radiosender «Brise aus Syrien» will ihnen helfen.

    Aus einem versteckten Studio im Süden der Türkei sendet eine Gruppe junger Exil-Syrer Überlebenstipps, Nachrichten und Diskussionen nach Syrien.

    Luise Sammann

  • Ai Weiwei spricht mit China-Korrespondent Urs Morf

    Ai Weiwei singt gegen die Regierung an

    Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat in Peking sein erstes Musik-Album veröffentlich. Er singt laut, hart und bitterböse, seine Texte sind hochpolitisch. Der Krach mit der Regierung ist programmiert.

    Urs Morf

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Tobias Gasser