Die SNB steht zu ihrem Kurs

  • Donnerstag, 19. März 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 19. März 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 19. März 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Das SNB-Direktorium. Noch hat die SNB nicht entschieden, welche der bundesnahen Betriebe künftig auf ihren Bargeldreserven ebenfalls Negativzinsen entrichten müssen. Die Richtung ist aber klar: Künftig herrschen für alle die gleichen, unvorteilhaften Zins-Bedingungen herrschen.

    Die SNB steht zu ihrem Kurs

    Nationalbankpräsident Thomas Jordan korrigiert die Wachstumsprognose nach unten: Nur noch knapp ein Prozent soll die Schweizer Wirtschaft dieses Jahr noch wachsen. Zu den Negativzinsen sieht die SNB keine Alternative; diese trügen zum Abbau des überbewerteten Frankens bei.

    Eveline Kobler

  • Nach der Ankunft in Brüssel stellt sich Alexis Tsipras den Medien.

    Alexis Tsipras verhandelt in Brüssel

    Der griechische Premier Tsipras trifft auf EU-Gipfelchef Tusk, EZB-Chef Draghi, die deutsche Bundeskanzlerin Merkel und den französischen Präsidenten Hollande. Was ist zu erwarten?

    Oliver Washington

  • Die russiche Luftwaffe  anlässlich der Siegestag-Parade in Moskau, am 9. Mai 2014

    «Transparenz wäre das beste Rezept gegen Krieg»

    Die EU dürfte nach ihrem Gipfeltreffen einmal mehr unentschlossen wirken gegenüber dem martialisch auftretenden Russland. Der Eindruck täusche teilweise, meint Ian Anthony, der neue Direktor des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri.

    Fredy Gsteiger

  • Solidaritätsbekundungen mit den Opfern des Attentats vom Mittwoch in Tunis.

    Tunesien - Bekennerschreiben am Tag nach dem Attentat

    Der Schock über den Terror im Herzen der tunesischen Hauptstadt Tunis sitzt tief. Am Donnerstagabend soll in der Nähe des Tatorts eine Trauerkundgebung stattfinden.

    Inzwischen ist Näheres zu den Tätern bekannt: Es seien laut Behörden Einheimische, die im Namen des «Islamischen Staats» gewütet hätten.

    Alexander Göbel

  • Die  Botschaft des Bundesrates zum Gesetzestext: «Die SBB wird von der Pflicht entbunden, Güterverkehrsleistungen anzubieten».

    Zweideutige Signale zum Güterverkehr

    Der Gütertransport soll nicht mehr zu den Hauptaufgaben der SBB zählen. Und er soll den gleich Stellenwert erhalten wie der bisher bevorzugt behandelte Personenverkehr. Das könnte bei diesem zu Abstrichen führen.

    Philipp Burkhardt

  • Nur wenn sich Beamte und Hunde in einem realistischen Umfeld auf ihre Arbeit vorbereiten, können sie den US- Präsidenten im Weissen Haus vor Eindringlingen schützen, so die Philosophie des neuen Chefs des Secret Service Joseph Clancy.

    Kopie des Weissen Hauses - für den Secret Service

    Ein Fremder mit einem Messer kann ungehindert ins Weisse Haus eindringen. Betrunkene Beamte krachen in eine Polizeisperre. Der US-Secret Service machte in letzter Zeit vor allem negative Schlagzeilen.

    Der neue Direktor des Secret Service verlangt nun mehr Disziplin - und greift zu unkonventionellen Massnahmen.

    Beat Soltermann

  • Die FDP, die «Pudding-Partei». Das ist das jüngste Etikett, das SVP-Mann Alfred Heer dem bürgerlichen Partner anheftet.

    Zürcher Wahlen: Bürgerliche Freunde und Feinde

    Die bürgerlichen Parteien ringen mit der Frage: Wollen wir im Herbst gemeinsam oder einzeln in die Parlamentswahlen ziehen? Im Kanton Zürich, wo in drei Wochen Regierung und Parlament gewählt werden, haben sich FDP und SVP für eine gemeinsame Plattform entschieden. Nur: Harmonie klingt anders.

    Rafael von Matt

  • Seit 1932 ist die Familie Stern die alleinige Besitzerin von Patek Philippe und haftet mit dem Familienvermögen für das Unternehmen. Zum 175. Jubiläum leistet sie sich ein neues Forschungs- und Reparaturzentrum für knapp 500 Millionen Franken.

    Aufbruchstimmung beim Uhren-Fabrikant Patek Philippe

    Die Schweizer Uhrenindustrie klagt über den starken Franken und fürchtet den drohenden Fachkräftemangel. Zuversicht hingegen herrscht bei Patek Philippe. Das Privat-Unternehmen leistet sich zum 175-Jahr-Jubiläum eine neue Produktionsanlage.

    Thomas Gutersohn

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Judith Huber