Dieselskandal: Filz in Niedersachsen

  • Montag, 7. August 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 7. August 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 7. August 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Dieselskandal: Filz in Niedersachsen

    In Niedersachsen wird die Lage für die Sozialdemokraten kurz vor den Wahlen immer ungemütlicher. Die «Welt am Sonntag» hat Enthüllungen rund um den Dieselskandal publiziert.

    Handelt es sich dabei um ein reines «Wahlkampfmanöver»? Fragen an den Journalisten Martin Seiwert, Kenner der Autoindustrie.

    Nicoletta Cimmino

  • Abstimmungsvorschau: Rentenreform

    Rentenalter 65 für Mann und Frau, 70 Franken mehr AHV für Neurentner, ein tieferer Umwandlungssatz bei den Pensionskassen: Bei einem Ja zur Rentenreform ist klar, was passiert. Weniger klar ist dagegen, was passiert, wenn das Stimmvolk Nein sagt. Es gibt verschiedene Vorstellungen.

    Gaudenz Wacker

  • Grönland-Besuch: Grosse Erwartungen an Doris Leuthard

    Doris Leuthard stattet Grönland einen Besuch ab. Die Reise der Bundespräsidentin ins ewige Eis nördlich des Polarkreises läuft unter den wissenschaftlichen Vorzeichen des Klimaschutzes. In Grönland aber wird der Besuch in erster Linie aus politischen Gründen geschätzt.

    Bruno Kaufmann

  • Sommerserie «ABC Deutschland»: S wie Sicherheit

    Eine Aussage der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sorgte im Frühsommer für Aufregung, denn der Satz wurde als Distanzierung von den USA verstanden. Es stellt sich die Frage: Wie sorgen die Europäer, wie sorgt Deutschland für Sicherheit in Europa?

    Peter Voegeli

  • «Man versucht im Moment, den Schaden zu begrenzen»

    Die EU und die USA haben ihre Sanktionen gegen Moskau verschärft. Betroffen davon ist in erster Linie der russische Energiesektor.

    Welche Folgen hat die Verschärfung auf die russische Wirtschaft? Das Gespräch mit Andrei Zagorski, Professor am Moskauer Staatsinstitut für internationale Beziehungen.

    Nicoletta Cimmino

  • Chef-Übersetzer Cai Mingjiong.

    Fertig lustig – China will Übersetzungsfehler ausmerzen

    In China werden lustige Übersetzungen zu Tausenden in den sozialen Medien geteilt, und mit viel Spott und Häme dekoriert. Das soll jetzt ein Ende haben. Tausende chinesische Beamte und Übersetzer arbeiten im ganzen Land an einem nationalen Übersetzungs-Katalog.

    Martin Aldrovandi

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Judith Huber