Dubiose Entführung des libyschen Premierministers

  • Donnerstag, 10. Oktober 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 10. Oktober 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 10. Oktober 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Libyens Premier Ali Seidan.

    Dubiose Entführung des libyschen Premierministers

    Libyens Premier Ali Seidan sei «auf Anordnung des Staatsanwalts festgenommen worden», heisst es in Tripolis. Der Chef von Libyens Übergangsregierung wurde aus einem Hotel verschleppt und bereits nach einigen Stunden wieder freigelassen.

    Wer steckt dahinter? Gespräch mit dem Libyen-Experten Wolfram Lacher.

    Sabine Rossi und Simone Fatzer

  • US-Finanzminister Jack Lew.

    Bewegung im Streit um US-Schuldenobergrenze

    Die Republikaner im Repräsentantenhaus wollen laut Medienberichten eine Erhöhung der Schuldenobergrenze für ein paar Wochen vorschlagen. Bedingungslos. Zudem steht ein Treffen der Republikaner mit US-Präsident Barack Obama an.

    Finanzminister Jack Lew betonte noch einmal, wie wichtig rasches Handeln nun sei.

    Beat Soltermann

  • Alice Munro.

    Literatur-Nobelpreis für Alice Munro

    Die 82-jährige kanadische Schriftstellerin Alice Munro ist eine Meisterin der kleinen Form. Sie schreibt ausschliesslich Erzählungen, für die sie 2009 bereits den Man Booker Prize bekommen hat. Nun erhält sie die höchste literarische Weihe, den Nobelpreis für Literatur.

    Karin Salm

  • Auf den Pariser Champs Elysée laufen die Geschäfte bis tief in die Nacht gut.

    Beliebte Nachtarbeit auf den Champs Elysées

    Bis tief in die Nacht hinein flanieren Einheimische und Touristinnen und Touristen in Paris auf den Champs Elysées und lassen sich von Luxusartikeln verführen. Teilweise sind die Läden bis weit nach Mitternacht geöffnet.

    Die Gewerkschaften stossen in ihrem Kampf gegen die 24-Stundengesellschaft bei den Angestellten auf wenig Verständnis.

    Ruedi Mäder

  • Einer der tschechischen Angeklagten, Petr Kraus, flankiert von seinen Anwälten.

    Bundesstrafgericht verurteilt tschechische Kohlebarone

    Im nordböhmischen Most wurde in den 1990er-Jahren eine Kohlegrube privatisiert. Eine Gruppe von Männern bereicherte sich dabei um 1,2 Milliarden Franken, die sie auf rund 100 Bankkonten in der Schweiz parkierten. Das Bundesstrafgericht in Bellinzona verhängte Strafen zwischen 32 und 56 Monaten.

    Gerhard Lob

  • Arianna Huffington spricht in München zur Lancierung der deutschen «Huffington Post».

    Die «Huffington Post» profitiert von Gratisarbeit

    Innerhalb von nur acht Jahren entwickelte sich die Online-Plattform «Huffington Post» zu einer der erfolgreichsten Nachrichtenportale der USA. Nun ist eine deutschsprachige Version Online gegangen.

    Doch das ertragreiche Geschäftsmodell ist umstritten, denn die Site profitiert von der Gratisarbeit zehntausender Blogger.

    Salvador Atasoy

  • Die «Fonderie de Moudon», das waren Kanalisationsdeckel für die ganze Schweiz. Schwerindustrie: Stahlteile bis zu 12 Tonnen. In der Blütezeit glühten die Öfen, gossen 250 Mitarbeiter den Stahl in die Formen. Nun ist Schluss.

    Lichterlöschen in Moudon

    Der Wirtschaftsboom am Genfersee hat dem Städtchen Moudon viele neue Einwohnerinnen und Einwohner beschert. Moudon ist in den letzten anderthalb Jahren um fast 20 Prozent gewachsen. Doch wirtschaftlich kann der Ort mit der Entwicklung am Genfersee nicht mithalten.

    Sogar die Giesserei, die Moudon jahrzehntelang geprägt hat, ist Konkurs gegangen. Eine Reportage.

    Sascha Buchbinder

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Ursula Hürzeler